Bismark (mna) l In der Landesliga der C-Junioren hat der TuS Schwarz-Weiß Bismark einen weiteren Heimsieg verbuchen können und bleibt somit Tabellenführer Fortuna Magdeburg dicht auf den Fersen. Gegen den Rangdritten Magdeburger SV Börde siegten die Schützlinge von Trainer Eric Bartsch mit 2:1 (2:0) und fiebern nun dem Topspiel am nächsten Sonntag entgegen.

In einer ansehnlichen Landesliga-Partie schenkten sich beide Teams nichts. Die Gäste wollten mit einem Erfolg den Rückstand auf den Tabellennachbarn verkürzen. Doch diesem Plan wirkten die gut organisierten Bismarker im ersten Durchgang clever entgegen. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung ließ man beinahe nichts zu und in der Offensive geht bei den Schwarz-Weißen in dieser Saison immer etwas. So war es Maurice Altrock, der die Gastgeber in der 21. Spielminute in Führung brachte. Auch in der Folge erwies sich der TuS als die aktivere und reifere Mannschaft, doch ein weiterer Treffer ließ bis kurz vor dem Pausenpfiff auf sich warten. Nach einem Foul im Strafraum übernahm Torjäger Felix Jubert die Verantwortung und netzte zum 2:0 ein. Mit nun schon 15 Treffern in der laufenden Saison gehört Jubert zu den besten Scorern der Liga. Nach der Pause wollten die Gäste aus der Landeshauptstadt unbedingt den Anschlusstreffer, doch es gab zunächst kein Durchkommen für die Börde-Kicker. Auf der Gegenseite besaß der TuS die Chance das Spiel endgültig zu entscheiden, doch die Gelegenheit blieb ungenutzt. Mit dem ersten echten Torschuss erzielte der Gast schließlich den Anschlusstreffer und läutete eine spannende Schlussphase ein. Doch Bismark spielte es souverän herunter und strich verdient die Punkte ein. Damit kommt es am nächsten Wochenende zum ultimativen Showdown zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams der Liga. Nur das bessere Torverhältnis trennt die beiden Spitzenreiter. Bismarks Coach Eric Bartsch war mit der Generalprobe zumindest schon einmal zufrieden: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir haben über die gesamte Spielzeit nur wenig zugelassen und Vorne eiskalt zugeschlagen. Nun erwarten wir voller Vorfreude den SV Fortuna. Mal schauen, was für uns dort so möglich ist.

TuS SW Bismark: Thieß - Scharge, Thiemann, Bahlecke, Wöllmann, Hein, Motejat, Jubert, Kujawski, Pachali, Bock (Lemme, Vinzelberg, Altrock, Ahrendt).

Torfolge: 1:0 Altrock (21.), 2:0 Jubert (34./FE), 2:1 (63.).