Heyrotsberge/Krevese (fko) l In der Fußball-Landesliga hat der Kreveser SV am Sonnabend bei Union Heyrothsberge 3:1 (1:1) gewonnen.

"Das war schon etwas überraschend, auch für mich", freute sich Kreveses Trainer Holm Hansens.

Die Gäste sind bereits in der fünften Minute durch Manuel Neumann 1:0 in Führung gegangen. Den ersten Schuss wehrte der Union-Keeper noch ab, beim zweiten Versuch war er machlos.

Die Gastgeber glichen durch einen Handstrafstoß noch in ersten Halbzeit aus. "In der Phase haben wir uns das Leben selber schwer gemacht. Wir wollten nach dem 1:0 zu viel und haben für den Gegner aufgemacht", sagte Hansens. Dann war es natürlich schwer, denn der Gastgeber drückte. "Bis zur Halbzeit mussten wir ordentlich kämpfen, um nicht in Rückstand zu geraten", erklärte der Kreveser Trainer.

In der Pause wurden bei den Altmärkern einige taktische Veränderungen vorgenommen, das Zentrum musste dicht gemacht werden. Das fruchtete. Sven Hintze traf per Kopfball nach einem Freistoß. "Er hat sich für seine gute Leistung belohnt. Das war der Dosenöffner für drei Punkte", sagte Hansens. Schließlich traf auch noch Marius Weihrauch nach Vorarbeit von Gregor Peller. "In der zweiten Halbzeit muss ich der Mannschaft ein großes Kompliment machen, zumal noch wichtige Leute kurzfristig ausgefallen sind und wir nur mit 13 Mann anreisten", sagte Hansens abschließend.

Krevese: Diezel - Tingler, Weihrauch, Johannes (41. Oehme) , Bissinger (70. Peller), Ernst, Hohmeier, Neumann, Hintze, Schulz, Krüger.

Torfolge: 0:1 Manuel Neumann (5.), 1:1 Tobias Thormeier (25., FE), 1:2 Sven Hintze (63.), 1:3 Marius Weihrauch (70.).

SR: Stefan Nowak. Zuschauer: 54.