Fußball l Uchtspringe (fko) Der SV Medizin Uchtspringe ist am heutigen Sonnabend Gastgeber für den SSV 80 Gardelegen.

In dieser Partie treffen die beiden Tabellennachbarn (beide haben jeweils 25 Zähler) aufeinander, die noch Platz zwei im Visier haben dürften. Da es auch in der Vergangenheit immer zu äußerst engen Duellen zwischen diesen Teams kam, ist auch diesmal damit zu rechnen.

Die Uchtspringer hatten in der Vorwoche Grund zum Jubeln. Mathias Lenz, übrigens auch ein ehemaliger SSV-Akteur, traf in der Nachspielzeit in Warnau und sicherte seiner Mannschaft damit immerhin noch einen Zähler.

Spannung ist also vorprogrammiert. Medizin-Trainer Jörn Schulz sagt: "Wir haben zuletzt ordentlich gepunktet und wollen unsere gute Hinserie erfolgreich abschließen. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die uns unterstützen. Gardelegen ist eine disziplinierte Mannschaft, die zwei, drei Spieler hat, die ein Spiel entscheiden können. Wenn wir hinten unseren Job machen, werden wir schon vorn ein Tore erzielen." Verletzt bei Uchtspringe ist derzeit Norman Horak.