Von Frank Kowar

Tangerhütte l In der Fußball-Landesklasse hat der SSV Havelwinkel Warnau am Sonnabend bei Germania Tangerhütte 2:1 (1:1) gewonnen.

Es war auf Seiten der Warnauer das letzte Spiel von Trainer Heino Kühne und von Kevin Beyer. Beide wechseln jetzt zum Möringer SV.

Beyer schoss zum Abschied noch einmal die beiden entscheidenden Tore für sein Team.

In der 34. Minute wurde Christian Freye im Tangerhütter Strafraum gefoult. Über die Entscheidung des Schiris gab es geteilte Meinungen. Beyer war es egal.

Er traf per Strafstoß zur 1:0-Führung für die Gäste. Nur eine Minute später war es Felix Taube, der nach einem Einwurf am schnellsten schaltete und zum 1:1 einnetzte.

"Da haben wir geschlafen", sagte Kühne.

Nach dem Wechsel hatte Tangerhütte durch Daniel Rapczinski die beste Chance zum 2:1. Der Germane vergab sie jedoch. So blieb es Beyer vorbehalten, die Gäste 2:1 in Front zu bringen. Er setzte sich auf der linken Seite durch und vollendete.

"Was wir dann an Chancen liegen lassen haben, das geht eigentlich nicht. Wir waren viermal alleine vor dem Tor, aber haben es nicht geschafft, den Sack zuzumachen. Auf Grund der Chancen in der zweiten Halbzeit ist der Sieg nicht unverdient", erklärte Kühne.

Tangerhütte hatte kurz vor Schluss per Freistoß noch die Chance zum Ausgleich.

Tangerhütte: Buschendorf - Döhmann (43. Ramm), Rapczinski, Schumacher, Taube, Arndt, Studte (22. Reiter), Schwarz, Poller, Taube, Strube.

Warnau: Damker - W. Schulz, Wollherr, Schultz, Freye, Brömme, Buricke, Nielebock, Beyer, Lahl (60. Bertram), Przyborowski (60. Hirsch).

Torfolge: 0:1 Kevin Beyer (34, FE), 1:1 Felix Taube (35.), 1:2 Beyer (65.).

Schiedsrichter: Karsten Fettback, Assistenten: David Hoja, Saskia Svenja Behrend, Zuschauer: 76.