Die A-Juniorenkicker des TuS Schwarz-Weiß Bismark sind mit einem 3:1 über Verbandsligist Motor Halle/Kanena/Dölbau ins Viertelfinale des Landespokals eingezogen.

Bismark l Der Sieg der Motejat-Elf gegen die Spielgemeinschaft aus dem Hallenser Raum war jederzeit verdient.

Bismark hatte vor der Pause klar die Oberhand, besaß etliche gute Chancen, die nicht genutzt wurden. "Eigentlich müssen wir bis zur Pause mindestens drei Treffer vorlegen", legte Trainer Nico Motejat den Finger in die Wunde.

Bereits nach 15 Minuten hatten die Schwarz-Weißen einen Akteur mehr auf dem grünen Rasen. Ein Gästespieler sah nach einem rüden Einsteigen zurecht die rote Karte von Schiedsrichter Sven Schottenhamel. 60 Sekunden später gab es das nächste Foul der SG an Michael Fichte. Diesmal geschah dies im Strafraum und der Referee zeigte folgerichtig auf den Punkt zu Gunsten von Bismark. Luis Motejat ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zum 1:0.

In der Offensive gab es kaum Gefährliches vom Gast. Doch nach 32 Minuten hieß es plötzlich 1:1. Torwart Kannenberg unterlief ein Patzer. Marius Rösel glich aus. Da Bismark seine Chancen nicht verwertete, stand es zur Pause unentschieden. In Überzahl blieben die Hausherren im zweiten Durchgang dran. Nach Freistoß von Luis Motejat spritze Michael Fichte vor dem Gästekeeper heran - 2:1 Bismark.

Wenig später liefen die Platzherren einen sehr schönen Konter. Lukas Becker überlupfte den Keeper. Der Ball klatschte an den Pfosten. Die Foulquote der Spielgemeinschaft blieb unterdessen weiter hoch, sodass auch der dritte Treffer der Schwarz-Weißen aus einem Standard fiel. Nach einer guten Stunde wurde Jason Heidrich im Strafraum unsanft abgeräumt. Erneut hieß es zurecht Elfmeter. Diesmal verwandelte Florian Knoblich und sorgte so für die Vorentscheidung.

Die Gäste hatten eine Chance zum Anschluss, die Keeper Kannenberg vereitelte. Auf der Gegenseite gab es noch einen Pfostenfreistoß von Florian Knoblich und einen Ball von Patrick Bonatz lenkte der Torwart an die Latte. Dann war Schluss und Bismark hatte hochverdient gewonnen. "Wir sind zufrieden. Es war unser erstes Spiel", sagte Nico Motejat nach dem Abpfiff.

Bismark: Kannenberg - Becker, Fichte, Gagelmann, Bonatz, Kirchner, Schulz, Motejat (75. Schellig), Fl. Knoblich, Heidrich (88. Deneser), Voigt (83. M. Beindorf).

Torfolge: 1:0 Motejat (16./FE), 1:1 Rösel (32.), 2:1 Fichte (53.), 3:1 Fl. Knoblich (61./FE).