Stendal (psc) l In der Kreisklasse Nord führt Havelberg II weiter das Klassement an.

FSV Havelberg II - Rot-Weiß Werben 2:0 (1:0). Gegen den Siebten aus Werben siegte Havelberg souverän und verteidigte die Führung. In einem guten Spiel trat der Gastgeber von Anfang an selbstbewusst auf, bestimmte die Partie. Werben stand in der Defensive aber sehr sicher und wurde erst kurz vor der Pause von Michael Seidel für eine Unaufmerksamkeit bestraft. Im zweiten Durchgang spürten die Gäste schließlich, dass auch ein Punkt möglich wäre, worauf sie offensiver agierten. Havelberg nutzte die sich bietenden Räume jedoch gekonnt aus und erhöhte erneut durch Seidel auf 2:0.

Torfolge: 1:0 Seidel (41.), 2:0 Seidel (83.)

SV Krüden/Groß Garz III - Germania Klietz II 2:2 (0:0). Von guter Moral zeugte der Auftritt der Dritten von Krüden/Groß Garz gegen die Reserve aus Klietz. Die Gäste kamen nach torlosem Pausen-Remis gut aus der Kabine zurück und erarbeiteten sich verdientermaßen zwei Treffer. Peter Mencel und Ralf Metroweli waren für die Germania erfolgreich. Die Gastgeber verkürzten kurz darauf. Dem hohen Tempo zu Beginn der zweiten Hälfte geschuldet fehlte den Klietzern am Ende die Kraft, so dass Michael Schultze in der 89. Minute noch der Ausgleich gelang.

Torfolge: 0:1 Mencel (54.), 0:2 Metroweli (66.), 1:2 Griep (68.), 2:2 Schultze (89.)

Schönberger SV - SV Rochau 2:0 (2:0). Mit zwei frühen Treffern entschied Schönberg das Heimspiel gegen Rochau bereits im ersten Durchgang für sich. Steffen Gall war es, den Ball zum ersten Mal an Torhüter Weßling vorbei über die Linie beförderte. Das 2:0 folgte, als Michael Priebe einen Strafstoß ohne Nerven verwandelte. Die Gäste schwächten sich in der Folge selbst mit einer unnötigen Gelb-Roten Karte nach gerade einmal 30 Minuten. Schönberg verwaltete das Ergebnis über die restliche Spielzeit.

Torfolge: 1:0 Gall (7.), 2:0 Priebe (24./FE), Gelb-Rot: R. Gröbke (Rochau).