Stendal/Arneburg (swi/wse) l Lothar Huchthausen, Geburtsjahrgang 1935, heute einer der besten Werfer in der Senioren-Leichtathletikwelt, sorgte schon vor 60 Jahren für mächtig Schlagzeilen in der Leichtathletik.

Damals startete der nun 80-jährige Arneburger für Lok Stendal und war nicht nur als Werfer erfolgreich, sondern erwies sich als besonders vielseitiger Tausendsassa in der Leichtathletik. So taucht sein Name in den Bestenlisten 1955/56 gleich acht Mal auf. 1956 wurde er in 24,6 Sekunden Kreismeister im Sprint über 200 Meter, und mit dieser Zeit führt er auch die Bestenliste an.

Am 8. Mai des Jahres sprang er, übrigens in Kläden, mit 1,62 Metern einen neuen Hochsprung-Kreisrekord.

Am Wochenende 16./17. Juni 1956 holte er sich auch mit 50,76 Metern den Titel im Speerwurf. Seine am 8. September in Leipzig mit dem 800 Gramm Speer geworfenen 50,92 Meter waren damals Kreisrekord. Nach über 60 Jahren hat der Wurf-Allrounder Welt-, Europa- und Deutsche Meistertitel errungen, und am 11. April 2015 in Stendal mit 40,68 Metern im Speerwurf (500 g) der M 80 einen neuen Weltrekord geworfen.

Wer Lothar Huchthausen im Wettkampf erlebt hat, weiß, dass diese noch nicht die letzte Bestleistung des laufenden Jahres war.

Bilder