Hallenfußball l Salzwedel (scf) l Am Wochenende werden zwei neue Hallenfußball-Kreismeister in der Westaltmark ermittelt - jeweils in der Beetzendorfer Sporthalle.

Dort gehen am morgigen Sonnabend zwei Endrunden über die Bühne. Ab 10.30 Uhr ermitteln die Frauen ihren neuen Titelträger. Mit dabei sind insgesamt sechs Mannschaften, die im Modus "Jeder gegen Jeden" gegeneinander antreten. Zum Teilnehmerfeld zählen die Altmark-Wendland-Ligisten SG Beetzendorf/Immekath, SG Pretzier, SV Langenapel, FSV Saxonia Tangermünde und FSV Havelberg sowie der SV Grün-Weiß Potzehne, der in der 1. Bördekreisklasse auf Kleinfeld auf Punktejagd geht. Ein Favorit ist im Vorfeld schwer auszumachen, so dass sich die Zuschauer auf ein spannendes Turnier freuen dürfen. Gegen 13.30 Uhr wird der neue Hallenkreismeister feststehen.

Anschließend, ab 14.30 Uhr, betreten die Altherren die Platte. Sechs Teams haben sich für den Finalkampf qualifiziert, als amtierender Titelträger geht der VfB Klötze 07 I ins Rennen. Neben der Erstvertretung der Purnitzstädter dürften sicherlich dem SV Eintracht Salzwedel, dem SSV 80 Gardelegen und auch der SG Jübar/Diesdorf gute Chancen im Kampf um den Wanderpokal eingeräumt werden. Das Feld wird komplettiert vom VfB Klötze 07 II und vom FSV Heide Letzlingen.