Klötze/Lauchhammer l Der AC Lauchhammer ist am Wochenende Gastgeberverein für die Deutsche Meisterschaft im Kraftdreikampf der Aktiven. Die Kraftsportabteilung der VfB Klötze wird als einziger Starter von Tino Bohneberg repräsentiert. Der Altmärker wird in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm Körpergewicht an den Start gehen.

Nach den Vorwerten seiner weiteren vier Konkurrenten hat er gute Chancen auf eine Medaille. Dafür muss er allerdings an seine Bestwerte gehen, meint Klötzes Spartenleiter Günter Lüdecke. In Zahlen sind das ausgedrückt um die 640 Kilogramm Dreikampflast. Die sollen bei der Kniebeuge mit 220 Kilogramm, Bankdrücken 190 und Kreuzheben 230 angesteuert werden. Den Titel eines Deutschen Meisters wird Bohneberg damit schwerlich erkämpfen können, denn Peter Schnorr vom SV Fellbach kommt mit einem Dreikampfvorwert von 695 Kilogramm nach Lauchhammer. Dritter Mitbewerber um eine Medaille ist Sebastian Kienast vom FSV Magdeburg. Roland Asmus (Eberswalde) und Udo Bauer (Würzburg) scheinen dagegen als Edermetallaspiranten nicht in Frage zu kommen.

Am Sonnabend, 15. Februar 2014, werden die Gewichtsklasse von Bohneberg zum Wettkampf auf die Heberbohle gerufen. Mit seinem Betreuer Robert Bitter will sich der Altmärker dann seine Medaillentraum erfüllen.