Mieste (jhe) l In der Tischtennis-Landesliga hat der SV Chemie Mieste sein Heimspiel gegen Eintracht Diesdorf am Ende 5:10 verloren. Im Klassement belegen die Miester den sechsten Platz. Am kommenden Sonntag kommt es gegen den VfB Ottersleben zum Mittelfeldduell. Die Partie beginnt um 10 Uhr in der Westaltmark und dürfte spannend werden. Denn die VfB-Akteure kämpfen noch gegen den Abstieg.

Die Partie gegen Diesdorf begann für Chemie nicht ganz so schlecht, dennoch lagen sie nach den Doppeln 1:2 zurück. Thomas Melzer/Patrick Beier mussten gegen Liarczyk/Witte erst harten Widerstand brechen, ehe der 3:2-Erfolg feststand. Stefan Glaue/Denis Lorang (1:3 gegen Taetzsch/Haack) und Detelf Klabis/René Kufky (0:3 Köhler/Neu) mussten ihre Spiele abgeben.

In der ersten Einzelrunde lief es für die Gastgeber überhaupt nicht. Diesdorf legte einen 4:0-Lauf hin und sorgte somit für eine beruhigende 6:1-Führung. Zwar holte Kufky danach gegen Haack durch einen 3:1-Sieg den zweiten Miester Punkt, doch die Eintracht erhöhte durch Neu auf 7:2.

Danach packte Mieste sein Kämpferherz aus und verkürzte durch Siege von Glaue (3:1 Taetzsch), Melzer (3:1 Milarczyk) und Beier (3:0 Köhler) auf 5:7.

Dieses Aufbäumen hielt nur kurz an, denn die letzten drei Einzelspiele gingen allesamt an die Eintracht aus Diesdorf. Die somit die Partie mit 10:5 für sich entschied und Rang drei behauptete.

Chemie Mieste: Glaue 1; Melzer 1,5; Beier 1,5; Klabis; Kufky 1; Lorang.