Salzwedel (rst/scf) l Während der TuS Apenburg in der 1. Kreisliga den Diesdorfer knapp mit 8:6 besiegte, musste sich Post Klötze dem Post SV Gardelegen I deutlich mit 1:8 geschlagen geben.

TuS Apenburg I - Diesdorfer SV I 8:6. Apenburg konnte diesmal wieder in Bestbesetzung antreten und rechnete sich bessere Chancen aus, denn in der Hinrunde gab es mit 2:8 eine deftige Niederlage.

Aber die Anfangsphase gehörte den Diesdorfern, die sich eine 4:2-Führung erspielen konnten. Diesen Vorsprung konnten dann die Apenburger egalisieren, und ab jetzt begann eine wirklich spannende Partie. Abwechselnd konnte jede Mannschaft bis zum 6:6 jeweils zwei Spiele gewinnen und somit war die Entscheidung in die Endphase verlegt. Die beiden noch ausstehenden Spiele mussten also die Entscheidung bringen. Den Endspurt gewannen dann doch die Gastgeber, die aus diesen Spielen zwei Siege machten und dadurch einen knappen Sieg feiern konnten.

Apenburg: Friedrichs (2,5), Büst (2,5), Schulz (1), Hardenberg (2).

Diesdorf: Kruse (2,5), Mahlke (1,5), Ruske (2), Hansjürgens.

Post Klötze I - Post Gardelegen I 1:8. Gardelegen war die klar dominierende Mannschaft, denn eine 5:0-Führung war das erste Zwischenergebnis in dieser Begegnung. Der Gastgeber gab zwar alles, kämpfte, aber ein Sieg zu diesem Zeitpunkt war außer zwei Fünf-Satzspielen einfach nicht drin. Dann war es aber Marko Becker, der zwar "nur" Ersatz spielte, aber mit einer sehr starken Leistung den ersten Punkt für sein Team erspielte. Leider gab dieser Sieg der Klötzer Mannschaft keinen Leistungsschub, und so war das Ergebnis am Ende deutlich für den Gast.

Klötze: Lamprecht, Adler, Burmeister, Becker (1).

Gardelegen: Brockel (2,5), Tran Ha (2,5), Kreißl (1,5), Heinze (1,5).