Gardelegen. Zwar erfüllte sich der Trainertraum von Egon Berg am Doppel-Punktspielwochenende der Tischtennis-Oberligadamen des SSV 80 Gardelegen nicht, aber immerhin sprang der gewünschte "Pflichtsieg" gestern Mittag gegen den Rangletzten GEWO Finow Eberswalde heraus. Mit 8:6 gewannen die ersatzgeschwächt antretenden Altmärkerinnen. Einen Tag zuvor gab es die erwartete Niederlage gegen den TTC Halle. Mit 1:8 und ohne Marielle Warnecke hatten die SSV-Damen um Ulrike Scheinert das Nachsehen.

SSV 80 Gardelegen - TTC Halle 1:8. Schon im Vorfeld war den Gastgeberinnen klar, dass es für sie gegen den hoch favorisierten TTC nur um Schadensbegrenzung gehen konnte. Dieses Vorhaben wurde weiter erschwert, weil sich Marielle Warnecke, die Nummer zwei des SSV, am Donnerstagabend krank meldete. Ein grippaler Infekt hatte sie lahmgelegt.

So schloss Ersatzfrau Andrea Berg die Lücke und machte ihre Aufgabe wie schon im Hinspiel gegen den TTC, als sie ihre Schwester Ulrike Scheinert vertrat, gut.

Der SSV musste aufgrund des Ausfalles von Warnecke natürlich auch die Doppel umstellen, was sich allerdings nicht als großer Nachteil auswirkte. Grobleben und Scheinert traten im Doppel zwei gegen Wasser/Behr an und holten auch gleich den ersten - wie sich später herausstellen sollte - einzigen Gardelegener Punkt in dieser Begegnung. In fünf Sätzen bezwangen die Altmärkerinnen die Favoritinnen, für die es im elften Spiel die erste Saison-Niederlage bedeutete.

In der folgenden Einzelrunde belegten die Hallenserinnen ihre Übermacht. Sämtliche Matches dieses Durchganges gingen klar mit 3:0 an die Saalestädterinnen. Etwas Spannung kam nur noch im Rahmen der zweiten Spielrunde im Spiel von Scheinert gegen Wasser auf. "Ulli" schaffte zweimal den Satzausgleich, musste sich im fünften Durchgang allerdings deutlich mit 4:11 geschlagen geben - 1:7.

Den achten und damit auch den Siegpunkt für den TTC Halle holte schließlich Dana Dittrich beim 3:1 gegen Dagmar Haak. Haak konnte dabei den ersten Satz gewinnen.

SSV 80 Gardelegen: Grobleben (0,5), Scheinert (0,5), Haak (0), Berg (0).

TTC GEWO Finow Eberswalde - SSV 80 Gardelegen 6:8. Mit dem Gewinn beider Doppel erwischte der SSV einen Start nach Maß. Die erste Einzelrunde verlief dagegen ausgeglichen, wobei die überragende Ulrike Scheinert Katrin Dornemann in fünf Sätzen niederrang. Spannend ging es auch in den nächsten beiden Runden, die komplett ausgespielt wurden, weiter. Wichtig war dabei noch der Fünfsatzsieg von Grobleben gegen Meyer. Ihr erstes Oberliga-Spiel gewann Andrea Berg beim souveränen 3:0 gegen Emely Dornemann - 8:6.

SSV 80 Gardelegen: Grobleben (1,5), Scheinert (3,5), Haak (1,5), Berg (1,5).

 

Bilder