Letzlingen (scf/eb) l 201 Starter (124 Luftgewehr; 77 Luftpistole) bewarben sich um die Titel in den Alters- und Seniorenklassen in Letzlingen. In allen Klassen wurde eine Vielzahl von 100er Serien erreicht.

Mit gleich drei Hundertern konnte sich Detlef Paul in den "Club der 300er" einreihen und sich in der Herren-Altersklasse den Titel sichern. Bei den Senioren A erreichten Wolfgang Witte, Bernd Kramer (beide SV Wolmirstedt) und Roberto Könitz (SV Steinitz) 298 Ringe. Alle Drei schossen 99, 100, 99, so dass die Anzahl der Innen-Zehner über die Medaillenvergabe entscheiden musste.

Sabine Helbing (SV Lüttgenrode) sicherte sich mit 299 Ringen den Titel bei den A-Seniorinnen. Mit 298 Ringen kam Doris Cuno (SGs Emersleben) ihr recht nahe.

Bei den B-Seniorinnen dominierten die Sargstedter Andrea Bostelmann und Renate Fricke die Konkurrenz. Mit 295 Ringen stellte Andrea zudem noch einen neuen Landesrekord auf.

Die "ältesten" Schützen standen ihren jüngeren Kollegen in nichts nach. Mit 299 Ringen und neuem Landesrekord erreichte Erwin Millich vom SV Reinstedt sogar ein höheres Ergebnis als die A- und B-Senioren.

Fünf neue Rekorde gehen auf das Konto der Luftpistolenschützen. Das wertvollste Resultat erreichte dabei der Letzlinger Armin Neels in der Klasse Senioren A. Mit 297 Ringen verbesserte er den Landesrekord des diesmal zweitplatzierten Hans-Joachim Wolf gleich um vier Ringe.

In der Damen-Altersklasse kam Viola Pieper (SV Hordorf) mit 295 Ringen ebenfalls zu einer Klasse-Leistung und einem neuen Rekord. Dies gelang bei den B-Seniorinnen auch der Jersleberin Ursula Gebel. Mit 276 Ringen hielt sie die Magdeburgerin Christine Schmidt knapp auf Distanz.

Spannend ging es bei der Podestvergabe der Senioren C zu. Die Plätze eins bis vier trennte jeweils nur ein Ring. So kam Ehrenpräsident Hans Keller mit 284 Ringen "nur" auf den undankbaren vierten Platz.