Am Sonnabend sind die 14. Stadtmeisterschaften Mixed der Jugend im Tennis- und Freizeitcenter durch die SG Einheit Stendal ausgetragen worden. Acht Paare stellte der Veranstalter und eine Paarung kam aus Tangerhütte.

Stendal l Klein aber fein war das Feld in diesem Jahr. So konnten die Spiele über eine Distanz von 45 Minuten gehen.

In der Altersklasse U 14 spielten fünf Paare im Modus Jeder gegen Jeden und in der U 18 vier Paare, die ihren Sieger im selben Modus ausspielten. Da sich zwei Spieler krank gemeldet hatten, musste die Turnierleitung handeln, um den Zeitplan nicht durcheinander zu bringen.

So spielte Anja Thiermann mit wechselnden Partnern und Michelle Blankenfeld ebenfalls. So hatten einige Akteure an diesem Tag mehr Spiele als geplant.

Die Jüngsten sichern sich den Erfolg

Im U 14er Feld überzeugten die Jüngsten Jill Wrobel, die eigentlich noch U 10 spielen könnten, und Leon Kreuzfeldt (Gardelegen), der noch U 12 spielt, mit ihrem Können. Alle vier Spiele entschieden sie zu ihren Gunsten und dies in überzeugender Manier. Das letzte Spiel war dann sehr emotional, da es gegen Jills Schwester Gina und Partner Richard Henning ging. Dieses Duo belegte am Ende den dritten Platz. Auf dem zweiten Rang kamen Cora Kaupke und Thoren Arlt ein.

Knapper Erfolg im U 18er Feld

Im U 18er Feld war das Niveau noch eine Klasse besser. Tolles Tennis boten alle Paarungen. Zum Krimi kam es beim Spiel Lea Klinke/Tom Teichert gegen Jessica Kreutzfeldt/Julia Beckmann Hier musste beim Stand von 4:4 der goldene Ball entscheiden. Julia schlug auf und im Crossduell mit Lea machte Julia den Fehler. So jubelten Lea und Tom. Aber am Ende hatten Julia und Jessica die Nase vorn, weil Lea und Tom in ihrem letzten Spiel gegen Lizzy und Amy Bethge (Germania Tangerhütte) 5:6 verloren. Vierte wurde Anja Thiermann mit ihrem Partner.

Zur Siegerehrung begrüßte der Veranstalter Uwe Bliefert von der Stadtverwaltung, der die Kinder mit Pokalen und Medaillen auszeichnete.

Bilder