Der VfL Kalbe/Milde hat mit einer großen Delegation am Fair-Play-Sportfest der Leichtathletik in Wolmirstedt teilgenommen und kehrte mit zahlreichen Podestplätzen in die Heimat zurück.

Wolmirstedt/Kalbe l Im Rahmen des Fair-Play-Sportfestes in Wolmirstedt sind die Bezirksmeisterschaften ausgetragen worden. Dabei hat es der VfL Kalbe/Milde in der U 10 mit Otto Mertens, Yannic Haak und Taylor Kepplinger geschafft, den Titel zu holen. In der Staffel über 3 x 800 Meter liefen sie in 9:46,89 Minuten über den Zielstrich.

Beim Fair-Play-Sportfest standen einige Kalbenser Leichtathleten ganz oben auf dem Podest oder freuten sich über zweite und dritte Plätze. Simon Schwarzer (m 8) kam mit einer Weite von 3,05 Meter im Weitsprung auf Rang zwei. Zwei dritte Plätze sicherte sich Yannic Haak (m 8) im Weitsprung (3,04 Meter) und über 50 Meter (9,24 Sekunden).

Nane Nikolaus (w 13) stieß die Kugel auf 7,98 Meter das den zweiten Platz bedeutete. Im Weitsprung kam sie mit 3,98 Meter auf Platz fünf. Den ersten Rang holte sich Anna Draescher (w 12) im Weitsprung mit 4,56 Meter. Platz zwei ging an sie über 75 Meter (11,11 Sekunden). Die Kugel stieß sie auf 6,25 Meter. In der w 14 startete Marie Krüger über 100 Meter (14,26 Sekunden, 3. Platz), im Hochsprung (1,35 Meter, 2.) und im Weitsprung (4,73 Meter, 2.).

Zwei erste Plätze holte sich Sandra Kamieth (w 30). Im Speerwurf erreichte sie 28,17 Meter und mit der Kugel kam sie auf 9,05 Meter. Einen zweiten Rang gab es für Kamieth im Weitsprung (4,11 Meter).

Charlotte Bergmann (w 12) schaffte im Hochsprung 1,25 Meter und belegte Platz drei. Im Weitsprung wurde sie Fünfte mit 3,97 Meter. Im Ballwurf kam Otto Mertens (m 9) mit 28,66 Meter auf Platz eins. In der u 20 stand Jonas Knopf gleich zweimal auf dem zweiten Podestplatz. Über 100 Meter (13,55 Sekunden) und im Weitsprung (5,00 Meter). Elisabeth Müller (u 20) erreichte im Speerwurf Platz zwei mit 25,47 Meter. Einen Rang dahinter reihte sich Theresa Müller ein. Sie kam auf 23,87 Meter.

Justin Wernecke räumte in der m 15 ordentlich ab. In drei Disziplinen (100 Meter, Hochsprung, Weitsprung) belegte er jeweils den ersten Platz. Über zwei erste Plätze freute sich auch Christian Busch. Im Speerwurf (1000 g, 55,86 Meter) und mit dem Diskus (45,86 Meter) stand er ganz oben auf dem Treppchen.

Raymund Schauer belegte in der M 55 mit dem Diskus und einer Weite von 30,57 Meter Platz zwei.

Emilia Haak (w 10) war ebenfalls sehr erfolgreich. Über 50 Meter (8,18 Sekunden), im Weitsprung (4,03 Meter) und im Ballwurf (32,94 Meter) holte sich sie den zweiten Platz. Im Hochsprung kam sie auf Rang eins mit 1,25 Meter.

Marvin Ritter warf den Diskus in der u 18 auf 30,82 Meter, dies bedeutete den ersten Platz. Chiara Schunke (w 9) durfte sich über drei Podestplätze freuen. Platz drei gab es über 50 Meter in 8,66 Sekunden. Jeweils zweite Plätze holte sie im Weitsprung (3,60 Meter) und im Ballwurf (22,91 Meter).

In der w 15 freute sich Lara Wonneberger im Hochsprung mit 1,35 Meter und im Kugelstoßen mit 10,64 Meter über erste Plätze. Rang zwei holte sie im Speerwurf mit 27,15 Meter. Pauline Knopf (w 13) wurde Neunte.

Dritte im Weitsprung der u 18 wurde Elisabeth Rahmsdorf mit 4,17 Meter. Über die 100 Meter belegte sie in 16,12 Sekunden Platz zwei. Marcel Frieß holte in der m 15 zwei zweite Plätze. Im Diskus (28,91 Meter) und mit der Kugel (8,30 Meter) wurde er Zweiter. Vierter wurde Taylor Kepplinger (m 9) im Ballwurf mit 26,65 Meter.

Paul Thunecke startete in der m 12. Mit der LG Altmark-Staffel (3 x 800 Meter) wurde er Zweiter. Im Hochsprung belegte er mit 1,30 Meter Rang vier.

Ruben Damker (m 9) wurde über 50 Meter (9,08 Sekunden) Siebenter, im Weitsprung (3,70 Meter) Vierter und im Ballwurf (25,15 Meter) Fünfter. Auf Platz 21 kam Leonie Denecke in der w 9 ein.

Jeweils den ersten Platz holte sich Henning Dressel in der u 20. Im Kugelstoßen kam er auf 14,00 Meter und mit dem Diskus auf 37,35 Meter. Dean Nikolaus (m 9) wurde im Weitsprung mit 2,67 Meter 17.