Pilsen/Klötze l Klötzes Kraftsportsenior Günter Lüdecke scheffelt weiter Medaillen. Bei den Europameisterschaften im tschechischen Pilsen sicherte sich der Altmärker in der AK III bis 83 Kilogramm Körpergewicht am vergangenen Dienstag den dritten Rang im Dreikampf hinter dem Favoriten Janos Fabri und seinem deutschen Mannschaftskollegen Dieter Hundertmark. Doch das war nicht das einzige Edelmetall für Lüdecke. Bei der ersten Disziplin des Dreikampfes, der Kniebeuge, wurde er ebenso Vize-Europameister wie im Bankdrücken.

"Es war ein harter und sehr anstrengender Wettkampf mit vielen technischen Geplänkel. Ich musste an mein Leistungslimit gehen", umriss der Klötzer den Wettstreit um die Medaillen in dem sehr ausgeglichenen sechsköpfigen Starterfeld. Treffender konnte er das mit dem Blick auf seine EM-Leistungen im Vorjahr nicht skizzieren. Da wurde der VfB-Mann mit 567,5 Kilo Dreikampflast noch EM-Vize. Diesmal mussten schon 582,5 her, um Dritter zu werden. Gleich bei der Kniebeuge begann die Medaillenhatz. Dieter Hundertmark gewann hier mit 220,0 Kilo die Goldmedaille. Günter Lüdecke als Zweiter bewältigte 217,5 und übertraf seine EM-Vorjahresleistung um fünf Kilo. Damals gereichten 212,5 sogar zu Platz eins. Beim Bankdrücken ging der Altmärker ebenfalls als Titelverteidiger an die Hantel. Doch hier machte sich eine kleine Verletzung bemerkbar, die ihn seit längerer Zeit plagt und am intensiven Training hinderte. "Ich musste ganz schön beißen, um im dritten Versuch die 137,5 Kilo zu meistern", schilderte der VfB-Senior den Versuch, der Einzige übrigens, der nur mit 2:1-Richterstimmen bestätigt wurde. Die 140,0 Kilo, wie im Vorjahr, waren nicht drin. Damit war im Bankdrücken die Silbermedaille hinter Hundertmark, der 160,0 Kilo schob, und vor Fabri mit 135,0 geschafft. Beim Kreuzheben ging der Altmärker dann ohne Medaille von der Heberbohle. Mit 227,5 Kilo wurde er nur Fünfter. Mit dem Finnen Christer Gustafsson blieb übrigens ein Medaillenkandidat auf der Strecke. Er leistete sich drei Fehlversuche bei der Kniebeuge.

EM-Ergebnisse AK III bis 83,0 kg: 1. Janos Fabri (HUN) 215,0/135,0/270,0620,0 2. D. Hundertmark (GER) 220,0/160,0/235,0615,0 3. Günter Lüdecke (GER) 217,5/137,5/227,5582,5 4. A. Juntonen (FIN) 215,0/105,0/237,5565,0 5. Michel Dudziak (FRA) 190,0/112,5/237,5540,0