Am Sonnabend ging es in der Gardelegener Sporthalle "Willi-Friedrichs" wieder mal hoch her. Bei den Judokas ging es in der jüngsten Altersklasse, der U11, um die Medaillen bei der Bezirksmeisterschaft und um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Gardelegen l Insgesamt kämpften 65 Mädchen und Jungen um den Titel des Bezirksmeisters. Der gastgebende PSV Gardelegen, der mit seinem Organisationsteam rund um den Wettkampf wieder alles im Griff hatte und dafür auch viel Lob von den Anwesenden des Landesverbandes bekam, stellte vier Wettkämpfer.

Eric Siegel wird seiner Favoritenrolle gerecht

Bei den Jungen der Gewichtsklasse bis 34,7 Kilogramm ließ Eric Siegel vom PSV Gardelegen, der bereits im Vorfeld als Favorit galt, nichts anbrennen und gewann seine Kämpfe klar. Er wurde somit Bezirksmeister. In der Gewichtsklasse bis 30,4 Kilogramm bei den Mädchen standen gleich zwei Starterinnen des PSV Gardelegen. Beide lieferten sich spannende Kämpfe mit ihren Kontrahentinnen und erreichten die Endrunde, in der die Medaillen vergeben wurden. Ida Boewing vom PSV errichte als Erste das Finale, während Josy Matthias ihren Kampf um den Einzug in das Finale ganz knapp durch Kampfrichterentscheid verpasste und somit ein reines PSV-Finale verhindert wurde. Allerdings verlor anschließend Ida das Finale und erkämpfte sich somit den Silberrang. Josy dagegen holte Bronze. Die Gewichtsklasse bis 32,5 Kilogramm startete Anna Pesch für den PSV. Auch sie erreichte die Endrunde, konnte aber nicht bis ins Finale vordringen und holte ebenfalls Bronze.

Neben den Starterinnen und Startern des PSV Gardelegen waren aber auch noch zahlreiche andere Altmärker erfolgreich unterwegs. So konnten sich zum Beispiel bei den Jungen Dan Wiedenhöfer (bis 31,5 kg/Tangermünde), Jannik Trollius (bis 39,2 kg/Stendaler Judoclub), Sam Just (bis 53,0 kg) oder aber auch der Schollener Leo Tetzel (bis 57,3 kg) Titel sichern.

Natürlich konnten sich auch die Ergebnisse der Mädchen sehen lassen. Hier holten zum Beispiel Maria Döring (bis bis 28,6 kg/Tangermünde) oder auch Manja Hodum (bis 30,4 kg/Schollene) begehrte Bezirksmeistertitel.

 

Bilder