Klötze l Die Kraftsportabteilung des VfB Klötze ist am Sonnabend, 11. Oktober, Ausrichter der Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf aller Klassen. Der VfB selbst wird zehn Wettkämpfer starten lassen. "Wir haben leider keine vollständige Rückmeldung vom Landesverband, wieviel Teilnehmer insgesamt um die Landestitel kämpfen werden. Ich gehe aber davon aus, dass es ein recht kleines Starterfeld sein wird", war von Günter Lüdecke, dem Meisterschaftsverantwortlichen und Spartenleiter des VfB Klötze zu hören.

Insofern werden wohl alle Starter aus dem VfB-Aufgebot zu Titel- oder Medaillenehren kommen. Das gilt insbesondere für die Jugend und Junioren des altmärkischen Vereins aus der Purnitzstadt.

Die B-Junioren, Julian Lange (bis 74 Kg) und Rino Beuter (bis 53 Kg), werden sicher besonders motiviert in den Dreikampf aus Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben gehen, denn sie brauchen noch Qualifikationswerte, die sie zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen berechtigen.

Mit berechtigten Hoffnungen auf einen Podiumsplatz starten auch B-Junior Vincent Opitz (bis 66 Kg) sowie die beiden A-Junioren Julius Jung (bis 74 Kg), Janik Melcher (bis 66 Kg) und vor allem Jonas Beuter (bis 83 Kg), der erster Titelanwärter seiner Klasse ist.

Unumstritten dürfte auch der LM-Sieg von VfB-Junior Jan Grigat (plus 120 Kg) sein. Sein Ziel ist vielmehr, seine Bestmarken zu verbessern, die bei 280 Kilo in der Kniebeuge, 190 im Bankdrücken und 271 beim Kreuzheben sind. Letzterer Wert ist sogar Grigats deutscher Rekord.

Abgerundet wird des Klötzer Starterfeld durch die Aktiven Tino Bohneberg (bis 74 Kg), Thomas Korell (bis 83 Kg) und Robert Bitter (bis 120 Kg). Auf sie wartet im Kampf um den Landesmeistertitel jedoch ernsthafte Konkurrenz. Wettkampfbeginn in der Klötzer Zinnberghallle ist um 10 Uhr.