Langenapel (scf) l Lange brauchte der SV Langenapel gestern, um im Heimspiel der Fußball-Kreisoberliga gegen Aufsteiger FSV Eiche Mieste endgültig für klare Verhältnisse zu sorgen. Am Ende siegte die Mannschaft von Coach Ronny Müller standesgemäß und auch in dieser Höhe verdient mit 3:0 (1:0) gegen die Eichen, bei denen Toptorjäger Felix Pitzner schmerzlich vermisst wurde.

Mieste zog sich von Beginn an zurück, die Platzherren gestalteten das Spiel. In Minute sechs ging der SVL durch Michael Vogt bereits in Führung. Doch aus der Konterstellung heraus blieben die Gäste alles andere als ungefährlich. Chris Ullmann (7.) sowie Maik Mertens (7., 13.) zwangen Alexander Schulz zu Glanzparaden. Dann wurde es aber nur noch auf der anderen Seite gefährlich, wo Fred Neuling (35.), Vogt (42.) und Andreas Beneke (45.) das 2:0 vor der Pause verpassten.

Auch im zweiten Abschnitt blieb die Müller-Elf am Drücker, tat sich allerdings mit dem Toreschießen wie schon in den Vorwochen schwer. Mieste blieb im Spiel, wurde selbst aber nur selten ernsthaft gefährlich. Kurz vor Ultimo banden Hannes Zilt (87.) und Marcel Peters (88.) den Sack zu.

SV Langenapel: A. Schulz - K. Schulz, Scheuner, Jacobs, Peters, Beneke, Vogt, Neuling, H. Zilt, M. Müller, Klinger.

FSV Eiche Mieste: Jäckel - F. Friedrichs, Pohl, Becker, S. Schulz, Kausche, Soeder, M. Mertens, Ullmann (72. Pettau), M. Schulz, Weis (85. Bischoff).

Torfolge: 1:0 Michael Vogt (6.), 2:0 Hannes Zilt (87.), 3:0 Marcel Peters (88.).

SR: André Liesche (Kusey).