Salzwedel (tko/eb) l Am Sonnabend richtet die SG Motor Freital das sächsische Saisoneröffnungsturnier für die Hallensaison 2014/2015 aus. Einige WSG-Bogensportler nutzen diese Gelegenheit, um ihre persönlichen Bestleistungen mit Blick auf die Anfang 2015 in Dessau stattfindenden Deutschen Meisterschaften noch zu verbessern. Zwar haben einige die geforderten Qualifikationsleistungen bereits schon beim Jeetzepokal erfüllt, aber eine Verbesserung in der Rangliste ist auch ein erstrebenswertes Ziel.

Dennis Wegele wird in der Klasse U14 antreten. Er hat seine DM-Norm beim Jeetzepokal mit einem Sieg in seiner Klasse bereits gesichert. Sicherlich hat der leistungsstarke Schütze beste Voraussetzungen, auch in Freiberg ganz vorne zu landen. Chantal Lucas (U14) bestreitet in Freital ihr erstes Turnier außerhalb Salzwedels. Die talentierte Anfängerin bekommt nun Gelegenheit, weitere Turniererfahrungen zu sammeln.

Florian Schwarzberg (U17) will seine diesjährige Bestleistung, die noch unter seinen Möglichkeiten liegt, unbedingt verbessern. Für eine mögliche DM-Teilnahme ist das auch zwingend erforderlich. In der Klasse U17 gehen dagegen Alexina Ludorff und Michelle Ehret an den Start. Alexina hat nach ihrem Sieg in der Damenklasse beim Jeetzepokal bereits die DM-Teilnahme gesichert, ihre persönliche Bestleistung von 520 Ringen verträgt aber durchaus eine Verbesserung. Michelle ist auch sehr nah dran an einer gesicherten DM-Norm, allerdings ist eine Steigerung ihrer Bestleistung von 501 Ringen sehr wünschenswert.

Die fünf WSG-Starter haben in Freiberg nichts zu verlieren, können ruhig und konzentriert in den Wettkampf gehen und ihre eigenen Zielstellungen angehen. "Selbst wenn vorgedachte Leistungen nicht erreicht werden sollten, ist das kein Beinbruch, denn am 16. November steigt in Döbeln bereits das nächste Turnier", so Gustav Körtge.