Beim TuS Schwarz-Weiß Bismark haben am Wochenende über zwei Tage die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften aller Nachwuchs-Altersklassen im Spielbezirk Magdeburg stattgefunden.

Bismark l "Der TuS Bismark war ein grandioser Ausrichter dieser Meisterschaften. Mit Einsatz von neuer Technik war es ein rundum gelungenes Turnier. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht", sagte Hagen Binneböse, Verantwortlicher im Nachwuchsbereich beim Bezirksverband. "Der TuS Bismark war ein würdiger Gastgeber", bekamen die Ostaltmärker von allen Seiten viel Lob zu hören.

"Der TuS Bismark war ein grandioser Ausrichter dieser Titelkämpfe."

Bei den diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften starteten insgesamt 154 Nachwuchsspieler und -spielerinnen aus 34 Vereinen. Zum Ende der Veranstaltung übernahm Jugendwart Binneböse die Siegerehrung vor.

Aus ostaltmärkischer Sicht ragte bei diesen Titelkämpfen ganz klar Marah Salomo vom gastgebenden TuS Bismark heraus. Sie gewann gleich zwei Einzel-Goldmedaillen - bei den Schülerinnen und den Schülerinnen B. In beiden Konkurrenzen sicherte sich Marah Salomo auch noch jeweils Gold im Doppel. Mit vier Titeln war sie somit die Königin der Bismarker Titelkämpfe.

Bei den Mädchen siegte Anika Bammel (VfB Klötze). Selina Vieth, die Ranglistenzweite, belegte den dritten Platz. "Es ist diesmal nicht ganz so gut gelaufen", erklärte die Stendalerin.

Bei den Jungen erkämpfte sich Michael Müller vom SSV Gardelegen gegen starke Konkurrenz von Börde Magdeburg immerhin die Bronzemedaille. Bei den Schülern wurde er Zweiter vor Florian Bethge (TSV Kusey). Bronze gab es auch für Leon Löffler (Gardelegen) bei den B-Schülern. Vom SV Mahlwinkel überzeugte besonders Michel Franke, der sich bei den C-Schüler Einzelbronze und Doppelgold abholte.

Kiara Mangelsdorf (TSV Tangermünde) hat bei den Schülerinnen A den dritten Platz belegt. Im Doppel wurde sie mit Maxi Wendel (SV Schorstedt) Zweite. Weiterhin erreichte Mangelsdorf einen dritten Platz im Doppel mit Annekathrin Franke (Börde Magdeburg). bei der weiblichen Jugend.

Helene Flader (TSV Tangermünde) gewann bei den Schülerinnen C mit Lisa Göbecke (Börde Magdeburg) im Doppel die Goldmedaille. Linda Schröder und Alina Bederitzky (SV Rochau/Post Stendal) ergatterten in dieser Klasse Doppel-Bronze. Alle Ergebnisse im Kasten rechts.

 

Bilder