Gardelegen l Am vergangenen Wochenende standen die nächsten Runden in der Schach-Bezirksoberliga und der Bezirksliga auf dem Programmplan. Dabei stand natürlich das westaltmärkische Derby in der Bezirskoberliga zwichen dem VfL Kalbe und der SV Gardelegen im Fokus.

Bezirksoberliga: Ein knappes 3,5:4,5 mussten die Schützlinge des VfL Kalbe in der dritten Runde gegen die Spieler der SV Gardelegen hinnehmen.

Nur Rainer Jagenholz punktet für den VfL voll

VfL Kalbe - SV Gardelegen 3,5:4,5. Beide Vertretungen begegneten sich auf Augenhöhe, so dass nach der ersten Stunde Spielzeit noch alle mannschaftlichen Partieausgänge möglich erschienen. Nach der Remisvereinbaarung von Steffen Vogel und André Stapel zeigte sich auch das Spitzenbrett in ausgeglichener Stellung friedfertig. Den Wendepunkt für den knappen Sieg der Gäste in diesem traditionsreichen Derby läutete Paul Hennigs ein, der sich am achten Brett gegen Klaus-Dieter Bieber umsichtig verteidigte und das Unentschieden sicherte. Zu diesem Zeitpunkt hatten sowohl Christian Stingl, Jürgen Bethge, Lothar Mertens und Detlef Kristen schwierige Stellungen zu verteidigen. Gelang dies zunächst Kristen noch, mussten Christian Stingl und Jürgen Bethge ihre Partien im Endspiel aufgeben. Routinier Rainer Jagenholz ließ sich aber auf Kalbenser Seite nicht beirren und fuhr einen Angriffssieg mit den weißen Steinen ein. Für Lothar Mertens reichte es in der abschließenden Partie in schwieriger Position nur noch zu einem Unentschieden, so dass der knappe Gardelegener Sieg nach fünf Stunden Spielzeit feststand.

Henning Kulinna - Thomas Schumacher0,5:0,5 Rainer Jagenholz - Alexander Grochulla1,0:0,0 Jürgen Bethge - Maik Schumacher0,0:1,0 Lothar Mertens - Volker Holtmeier0,5:0,5 Christian Stingl - Jacob Krüger0,0:1,0 Steffen Vogel - André Stapel0,5:0,5 Detlef Kristen - Simon Schwartz0,5:0,5 Klaus-Dieter Bieber - Paul Hennigs0,5:0,5

weitere Ergebnisse: Flechtinger SV - SV Freibauer Barleben4,5:3,5 Burger SK II - SV 90 Havelberg6,5:1,5 GW Dahlenwarsleben - SV Irxleben3,5:4,5 TuS Magdeburg II - Burger SK III6,0:2,0

Tabelle: 1. Flechtinger SV 3 5 : 1 13,5 2. SV Irxleben 3 5 : 1 13,0 3. TuS Magdeburg II 3 4 : 2 14,5 4. SV Gardelegen 3 4 : 2 13,5 5. Burger SK II 3 3 : 3 14,0 6. Burger SK III 3 3 : 3 11,5 7. GW Dahlenwarsleben 3 2 : 4 10,5 8. Freibauer Barleben 3 2 : 4 10,0 9. VfL Kalbe 3 1 : 5 11,0 10. SV 90 Havelberg 3 1 : 5 8,5

Bezirksliga: Ein Sieg und eine Niederlage standen in der dritten Runde für die westaltmärkischen Mannschaften auf dem Programm. Während sich die SV Gardelegen II zu einem denkbar knappen Auswärtssieg zitterte, blieb die SG Klötze Süd in Unterzahl bei Energie Stendal chancenlos.

GW Dahlenwarsleben - SV Gardelegen II 2,5:3,5. Trotz dem die Gardelegener den Ausfall zweier Stammspieler zu verzeichnen hatten, gingen sie dennoch favorisiert in die Begegnung. Der Gastgeber machte aber frühzeitig deutlich, dass er die beiden Mannschaftspunkte nicht kampflos abgeben wollte. So waren alle sechs Partien hart umkämpft, wie Gardelegens Mannschaftsleiter Dieter Runge nach der Begegnung bemerkte. Nach den Punkteteilungen von André Thieme, Helmut Tallowitz und Peter Kinzel brachte Egon Daugs die Farben der Gäste mit seinem Sieg in Front. Doch Thomas Wischeropp egalisierte den Vorsprung der Mildestädter postwendend. So blieb es dem Gardelegener Mannschaftsleiter selbst vorbehalten, zum Abschluss für den entscheidenden Siegpunkt zu sorgen.

Burghard Baier - Peter Kinzel0,5:0,5 Christopher Schiffner - André Thieme0,5:0,5 Erhard Dürrmann - Dieter Runge0,0:1,0 Guido Wischeropp - Helmut Tallowitz0,5:0,5 Thomas Wischeropp - Dr. Walter Jakel1,0:0,0 Stefan Schulze - Egon Daugs0,0:1,0

Energie Stendal - SG Klötze Süd 5,5:0,5. Mit nur vier Spielern gegen eine vergleichsweise stark besetzte Energie-Vertretung zu spielen, war für die Klötzer Spieler quasi schon sehr frühzeitig nicht erfolgversprechend. Dennoch fiel der Sieg der Gastgeber ein wenig zu hoch aus, wie Klötzes Mannschaftsleiter Thomas Janeke konstatierte. Neben dem Remis am Spitzenbrett besaß Adrian Colberg zwischenzeitlich gute Chancen, für die Klötzer Gäste zu punkten. Colberg konnte allerdings seinen materiellen Vorteil nicht aufrechterhalten, so dass sein Kontrahent Peter Niemietz zurück ins Spiel fand. So blieb es schließlich für die Westaltmärker bei der mageren Punktausbeute von einem Unentschieden.

Christian Berndt - Thomas Janeke0,5:0,5 Horst Müller - Klaus Manzke1,0:0,0 Sascha Schillig - Hans-Jürgen Schmidt1,0:0,0 Peter Niemietz - Adrian Colberg1,0:0,0 Lutz Ahrendt - unbesetzt + : - Torsten Paucke - unbesetzt + : -

weitere Ergebnisse: Stendaler SK - Kali Wolmirstedt4,0:2,0 spielfrei: SV Barleben III

Tabelle: 1. Stendaler SK 3 6 : 0 14,5 2. SV Energie Stendal 3 4 : 2 11,0 3. SV Gardelegen 3 4 : 2 10,5 4. SV Kali Wolmirstedt 2 2 : 2 7,0 5. SV Freibauer Barleben III 2 2 : 2 5,5 6. GW Dahlenwarsleben II 3 0 : 6 5,0 7. SG Klötze Süd 2 0 : 4 0,5