Schießen l Salzwedel (tko/eb) Eine mittelgroße Überraschung gab es am Sonnabend im Rahmen des Wettkampftages der 2. Bundesliga Luftgewehr in Gölzau. Die favorisierte Mannschaft der GSGi Halle unterlag in einem spannenden Kampf dem Team vom PSV Olympia Berlin mit 2:3. Eine 10 beim letzten Schuss bescherte Frank Schwarz den notwendigen einen Ring Vorsprung vor Annett Eberts 389 Ringen. Die Gölzauer hatten dagegen keine Punkte zu verschenken. Souverän gewannen sie ihre Duelle gegen die SGi zu Jüterborg mit 5:0. Damit sind sie, gemeinsam mit dem PSV Olympia, noch ohne Niederlage. Ersatzgeschwächt traten die Mannschaften aus Jersleben und der SGi Salzwedel an. Einen kleinen Punkt hätten beinahe auch die Salzwedeler Schützen errungen. Bei ihrer 0:5-Niederlage gegen die PSSG zu Dresden schaffte es Elina Taneva in ein Stechen. Hier verlor sie dann leider erst im dritten Stechschuss gegen Elke Frohberg knapp mit 9:10.

aktuelle Tabelle 1. SV Gölzau 314: 16: 0 2. PSV Olympia Berlin 310: 56: 0 3. GSGi Halle/Saale 310: 54: 2 4. Deutschenbora 3 9: 64: 2 5. Sgi zu Jüterbog 3 7: 82: 4 6. PSSG zu Dresden 3 5:102: 4 7. SV Jersleben 3 4: 110: 6 8 SGi Salzwedel e.V. 3 1 :140: 6