Diesdorf l Die große Chance, vielleicht sogar auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Landesliga vorzustoßen, verpassten die B-Junioren der SG Diesdorf/Langenapel. Vom TSV Brettin/Roßdorf trennten sich die Schützlinge von Trainer Daniel Müller 4:4 (2:2).

In einem hitzigen Duell, in dem die Freunde des gepflegten Fußballs nicht unbedingt auf ihre Kosten kamen, kassierten beide Teams bereits in Hälfte eins eine Gelb-Rote Karte. Während auf Seiten der Platzherren Julian Matejcek frühzeitig unter die Dusche "durfte" (28.), wurde auf der Gegenseite Nico Peine (39.) kurz vor dem Kabinengang des Feldes verwiesen.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Sie war noch keine Minute alt, da schoss Hardy Deutsch die SG bereits mit 1:0 in Führung. Diese baute Julian Matejcek wenig später sogar auf 2:0 (5.) aus. Alles lief für die Platzherren, die anfangs einfach frischer wirkten. Sie besaßen genügend Chancen, um die Partie schon in Hälfte eins zu entscheiden, währenddessen allerdings der gewohnt starke Schlussmann Marco Schmidt auch mit zwei Glanzparaden aufwarten musste. Doch Brettin/Roßdorf wollte das Feld nicht kampflos räumen und markierte in Person von Maximilian Eckart schnell den 1:2-Anschlusstreffer (9.). Dann kam es knüppeldick für das Müller-Team, dem das Spiel ein wenig aus den Händen glitt. Pascal Kreitz zirkelte einen sehenswerten Freistoß gegen die Latte (23.), Julian Matejcek kassierte zudem eine unnötige "Ampelkarte" (28.), die Gäste glichen hingegen durch Luca Lindemann zum 2:2 (36.) aus.

Zwar war der TSV, nach dem Platzverweis gegen Peine auch nur noch zu zehnt, nun vielleicht psychologisch im Vorteil, doch nach dem Seitenwechsel merkte man der gastgebenden Spielgemeinschaft den größeren Siegeswillen an. Nach feiner Kreitz-Vorarbeit gelang Hardy Deutsch mit Tor Nummer zwei die 3:2-Führung (41.), die aber Maximilian Müller nach guter Einzelleistung postwendend wieder ausglich (44.). Doch auch dadurch ließ sich Diesdorf/Langenapel nicht aus dem Konzept bringen. Rüdiger Zebedies brachte die Müller-Truppe in einem nun von vielen Fouls und Wortgefechten geprägten Duell wieder mit 4:3 (48.) in Front. Bitter für die SG: Nach starker Einzelleistung scheiterte Jasper Florian am gegnerischen Schlussmann, im direkten Gegenzug glichen die Gäste durch Kevin Kuhrts zum 4:4-Endstand (67.) aus.

SG Diesdorf/Langenapel: Schmidt - Florian, Tödter, Wulff, Bierstedt, Kreitz, Wohlgemuth, Deutsch, Matejcek, Willruth, Schuchardt (Zebedies, Gundlach). Torfolge: 1:0 Hardy Deutsch (1.), 2:0 Julian Matejcek (5.), 2:1 Maximilian Eckart (9.), 2:2 Luca Lindemann (36.), 3:2 Hardy Deutsch (41.), 3:3 Maximilian Müller (44.), 4:3 Rüdiger Zebedies (48.), 4:4 Kevin Kuhrts (67.). Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten gegen Julian Matejcek (28./SG Diesdorf/Langenapel) und Nico Peine (39./TSV Brettin/Roßdorf).