Die 13. Runde der Meisterschaft in der Tischtennis-Kreisoberliga ist mit klaren Erfolgen der Gäste geendet. Im bedeutendsten Spiel fiel in Klötze eine richtungsweisende Vorentscheidung.

Salzwedel l Den VfB-Spielern wurde zur Titelverteidigung durch die Heimniederlage gegen den SV Winterfeld I ein großer Brocken in den Weg gelegt. An der Tabellenspitze sieht es weiter nach einem Zweikampf zwischen dem führenden SV Chemie Mieste III und den Winterfeldern aus. Den knappen Spielausgang der Hinrunde erhöhten die Chemiker bei TuS (6:8) diesmal deutlich. Der SV Liesten I übernahm durch den deklassierenden Sieg über den MTV Beetzendorf I die Führung im Mittelfeld der Tabelle.

MTV 1919 Beetzendorf I - SV Liesten 22 I 0:8. Die Chancen die Doppelniederlagen wettzumachen, hatten die Beetzendorfer. Kevin Künzl und Sebastian Klask standen in der ersten Einzelrunde kurz vor einem Punktgewinn. Im fünften Satz hatten Künzl gegen Carlo Thiede und Klask gegen Robert Gäde das entscheidende Nachsehen. Schnell endete für die MTV-Spieler der Lichtblick. Die Gäste zogen unaufhaltsam in Richtung klaren Auswärtserfolg davon.

MTV Beetzendorf I: Künzl (0), Passier (0), Klask (0), Janot (0). SV Liesten I: Giermann (2,5), Thiede (2,5), Gäde (1,5), Krüger (1,5).

VfB Klötze - SV 22 Winterfeld I 3:8. Die Aufstellung der Klötzer ohne Dennis und Detlef Baumgarten erleichterten dem Gast das Siegen enorm. Von Anfang an waren die Winterfelder im Einzel nicht zu bremsen. Fünf aufeinander folgende Punkte stellten nach den ausgeglichenen Doppeln die Weichen. Als die Begegnung bereits entschieden war, kam der VfB noch zu seinen Einzelerfolgen. Marita Oscheja behielt im fünften Satz gegen Marcel Booß mit 13:11 knapp die Oberhand. Eindeutig mit 3:0 Sätzen fuhr Frank Schülmann über Enrico Klatt den dritten Zähler der Gastgeber ein.

VfB Klötze: Fäseke (0), Oscheja (1,5), Pommerenke (0), Schülmann (1,5).

SV 22 Winterfeld I: Steffens (2,5), Booß (2,5), Lemme (2,0), Klatt (1,0).

TuS Salzwedel I - SV Chemie Mieste III 3:8. An das gute Abschneiden in Mieste schlossen die TuS-Spieler diesmal nicht an. Nach einer hart erkämpften 2:1-Führung durch Michael Langer über Manfred Giggel (6, 9, -6, -9, 8) lief beim Gastgeber plötzlich nicht mehr viel zählbares zusammen. In der folgenden Negativserie fielen drei Niederlagen (Vollrath - Licht 2:3; Yassin - Licht 2:3; Langer - Klabis 2:3) nach hartem Widerstand im Entscheidungssatz. Vor dem Miester Siegespunkt von Detlef Klabis verkürzte Fabian Vollrath gegen Ersatzmann Pham Hong nochmals.

TuS Salzwedel I: Langer (1,5), Willmann (0,5), Yassin (0), Vollrath (1,0).

Chemie Mieste III: Klabis (3,5), Giggel (1,5), Licht (2,0), Pham Hong (1,0).