Auf der Rückfahrt aus Kalbe haben sich die Winterfelder mit der Feier zum bevorstehenden Kreismeistertitel befasst. Von der Milde nahmen die SV-Spieler in einer kampfbetonten Auseinandersetzung am Ende mit dem 8:6 vorentscheidende zwei Punkte mit.

Salzwedel l Am letzten Spieltag kommt es nun zu einem echten Spitzenduell gegen den Verfolger SV Chemie Mieste III. Hier müssen die Chemiker, um noch Kreismeister zu werden, einen sehr hohen Sieg über den jetzigen Spitzenreiter erreichen. Die gleiche Konstellation herrscht am Tabellenende. Auch hier haben zwei Mannschaften die Chance, den Klassenerhalt im direkten Vergleich zu sichern. Vor einer schwierigen Aufgabe stehen die Spieler von Schlusslicht Post Gardelegen I. Der leichte Vorteil liegt bei den Beetzendorfern. Im Heimrecht haben sie außerdem einen Punkt Vorsprung.

SV Chemie Mieste III - SG Wallstawe I 8:5. Den Heimerfolg brachten die Miester Detlef Klabis, Manfred Giggel und Matthias Licht mit ihren Siegen zur 4:1-Führung auf den Weg. Abschütteln wollte sich die SG doch nicht so schnell. Dietmar Holzfuß und Christian Berlich im Doppelpack verkürzten zum 6:5-Zwischenstand. Dem klarem 3:0 von Detlef Klabis über Dietmar Holzfuß folgte der schwer erkämpfte achte Chemie-Punkt. Manfred Giggel drehte einen 0:2-Rückstand gegen Jürgen Schulz zum 3:2-Sieg.

Chemie Mieste III: Klabis (2,5), Giggel (3,5), Licht (1,0), Pam Hong (1,0).

SG Wallstawe I: Berlich (2,5), Stappenbeck (1,5), Holzfuß (2,0), Schulz (2,0).

SG Wallstawe I - MTV 1919 Beetzendorf I 8:4. Wieder begann es für die Beetzendorfer mit einem Rückschlag. Beide Doppelspiele wurden an die Gäste abgegeben. Im Einzel spielte man einige Zeit auf gleichem Niveau. Mit Siegen von Kevin Künzl und Jens Passier über Bodo Stappenbeck und Sebastian Klask über Jürgen Schulz blieb es beim alten Zwei-Punkte-Rückstand (3:5). Der Anspannung hielten die Gastgeber nicht mehr stand. Dietmar Holzfuß, Christian Berlich und Jürgen Schulz sicherten der SG die fehlenden drei Punkte zum Auswärtssieg beim MTV.

SG Wallstawe I: Berlich (2,5), Stappenbeck (1,5), Holzfuß (2,0), Schulz (2,0).

MTV Beetzendorf I: Künzl (3,5), Passier (0), Klask (0,5), Behrendt (0).

VfL Kalbe I - SV 22 Winterfeld I 6:8. Gewarnt vom starken Auftreten der letzten Kalbenser Spiele gingen die Gäste entsprechend konzentriert zu Werke. Durch Uwe Steffens, Enrico Klatt und Mario Lemme übernahm man auch gleich mit 4:2 das Zepter. Größte Probleme beim Ausbau des Winterfelder Vorsprungs bereitete ihnen VfL-Nr. 1 Marcel Krzewski. Sein dreifacher Erfolg über Booß, Steffens und Ulrich steuerten Jens Schörner und Maximilian Plöwka Unterstützung bei. Mit Fünf-Satz-Siegen von Schörner und Plöwka über Enrico Klatt hielten die Gastgeber die Partie zum möglichen Remis offen.

VfL Kalbe I: Krzewski (3,5), Schörner (1,5), Ulrich (0), Plöwka (1,0).

SV Winterfeld I: Steffens (2,5), Booß (2,5), Lemme (2,0), Klatt (1,0).