Kuhfelde l (tko/eb) Am Sonnabend reisten elf Kuhfelder Bogenläufer zum 2. Werderaner Bogenlaufturnier zur Blütenstadt Werder. Für die Kuhfelder war es schon einmal ein Test für die Meisterschaften im September.

Die Kinder mussten viermal 400 Meter laufen und dreimal drei Pfeile auf 20 Meter schießen. Für den Kuhfelder Marcel Lehmann war es der erste Lauf bei einem Turnier. Mit seinem Jagdbogen belegte er in der AK U12 traditionell mit einer Zeit von 15:36 Minuten den Platz vier. Melanie Thebus ging mit ihrem Standartbogen in der AK U14 als Einzelstarterin auf die Runden. Sie benötigte mit nur einer Strafrunde 14:51 Minuten für ihre Laufrunden. Im zweiten Lauf konnte Mio Thoms ein tolles Rennen absolvieren. Er schoss alle Pfeile ins Ziel und blieb strafrundenfrei. Am Ende freute er sich über seine Zeit von 10:32 Minuten und den zweiten Rang in der AK U14 traditionell. In der gleichen Wertung kam Wilhelm Fleig in 11:34 Minuten als Vierter ins Ziel.

Die Erwachsenen mussten fünfmal 800 Meter laufen und viermal drei Pfeile auf 20 Meter schießen. Ronny Neumann belegte in der traditionellen U20-Klasse den dritten Platz. Er lief die Runden in 27:14 Minuten. Dominic Schröder kämpfte sich in der U17-Klasse traditionell in 30:10 Minuten auf den zweiten Platz.

In der traditionellen Damenklasse ging Christina Kassuhn an den Start. Als Neuling freute sie sich über ihr fehlerfreies Schießen und den zweiten Platz (28:19 Minuten) riesig.

Bei den Herren traditionell wurde Thomas Drese in 22:18 Minuten Sieger. Er verwies seinen Vereinskameraden Lars Fricke mit 25:44 Minuten auf den zweiten Rang. Für Lars war es ebenfalls das erste Bogenlaufturnier. In der Ü45-Klasse traditionell gingen zwei Kuhfelder ins Rennen. Andreas Lange lief ein super Rennen. In 23:34 Minuten kam er als Zweiter in das Ziel. Peter Gütschow wurde in der gleichen Klasse mit 27:22 Mnuten Fünfter.

Die Nachwuchsstaffel (Melanie Thebus, Wilhelm Fleig und Mio Thoms) kam in 27:08 Minuten dann auf den zweiten Rang.

Bei den Erwachsenen belegte die Staffel KSV I (Thomas Drese, Andreas Lange und Lars Fricke) in 24:12 Minuten den dritten Platz. Die zweite Vertretung mit Christina Kassuhn, Dominic Schröder und Ronny Neumann wurde in 26:35 Minuten guter Fünfter.