Gardelegen. In der Radball-Bezirksklasse der Schüler findet am Sonntag, 27. Februar, der vierte Punktspieltag statt. Dabei muss das Duo des Post SV Gardelegen, Even Steindorf und Felix Schnürer, in Tollwitz Farbe bekennen.

Für die beiden Rolandstädter gilt es, von Beginn an voll konzentriert zu Werke zu gehen, um weitere Punkte mitnehmen zu können. Unter anderem treffen die Gardelegener auf den RSV Zscherben, gegen den es bislang drei Niederlagen gab. Obwohl die Postler zwar eine Leistungssteigerung nachwiesen, wollen sich Steindorf/Schnürer damit nicht zufrieden geben. Ein achtbares Ergebnis gegen die spielstarke Mannschaft ist das Ziel der Westaltmärker.

Dazu müssen die Rolandstädter von Beginn an angriffsorientiert und mit hohem Tempo in die Partie gehen. Felix Schnürer darf nicht nur als Torhüter fungieren, sondern muss auch das Feldspiel beleben. Even Steindorf hat die Aufgabe, in Angriff und Abwehr konzentriert zur Sache zu gehen.

Auch gegen den Rangersten Sangerhausen (punktgleich mit Zscherben) dürfen die Gardelegener nicht klein beigeben. Mit Selbstvertrauen und voll konzentriert ist auch gegen diese Mannschaft durchaus etwas möglich.

Drei Vertretungen aus Reideburg heißen die weiteren Gegner. Reideburg I gewann bislang alle drei Spiele gegen Gardelegen. In der kommenden Auseinandersetzung sollte es jedoch zu einem Sieg der Postler reichen.

Gegen die zweite Reideburger Mannschaft spielten die Westaltmärker dreimal 0:0. Da ist auf jeden Fall mehr möglich. Hier gilt es, temporeich nach vorn zu spielen und erfolgreich abzuschließen. Gegen Reideburg III ist ein Sieg Pflicht. Siegeswille, Selbstbewusstsein und ein temporeiches Angriffsspiel sollen zum Sieg führen.