Brunau (tko). Die Chance, dass eine Mannschaft der SG Arendsee/Brunau/Mechau/Sanne das eigene Hallenfußballturnier der E-Junioren am Sonnabend in Brunau gewinnen würde, standen nicht so schlecht. Immerhin bot die SG gleich drei Teams im erlesenen Sechserfeld auf und konnte die Mannschaft Rot auch auf den Turnierthron setzen.

Die ersten drei Plätze waren dabei bis zum letzten Turnierspiel hart umgekämpft. Die SG ABMS (Rot) konnte sich dank der Hilfe der SG Wallstawe/Langenapel/Dähre/Diesdorf, die im letzten Spiel gegen den Kuhfelder SV ein Remis erzielte, den ersten Platz erkämpfen. Zweiter wurde der Kuhfelder SV, der immerhin in seinem letzten Spiel gegen die SG Wa/La/Dä/Di im Falle eines Sieges auch noch hätte Turniersieger werden können. Auf dem dritten Platz folgte die SG ABMS (Grün).

Die untere Hälfte des Klassements wurde von der SG ABMS (Silber) angeführt. Vier Zähler reichten zum undankbaren vierten Rang. Um Platz fünf duellierten sich die SG Wa/La/Dä/Di und der VfL Kalbe/Milde - wobei die SG, die drei Zähler sammelte, auf dem fünften Platz einkam.

Bester Torschütze wurde mit sechs Treffern Anton Scharge von der SG ABMS (Rot). Als bester Torwart wurde Fabian Gnodtke von der SG ABMS (Grün) gewählt.

 

Bilder