Förderstedt. Am Sonnabend hat eine kleine Abordnung des Karatevereins ZEN aus Gardelegen an den Landesmeisterschaften in Förderstedt teilgenommen.

Insgesamt waren 180 Starterinnen und Starter aus 18 Vereinen des Landes Sachsen-Anhalts mit von der Partie.

Besonders erfolgreich verliefen die Titelkämpfe für den Gardelegener Nico Rieck. Im Kumite (Freikampf) der Altersklasse U14 (Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm) zeigte der Rolandstädter eine starke Leistung und freute sich am Ende über den ersten Platz. Es war für Nico der erste Landesmeistertitel überhaupt, nachdem er in den letzten Jahren stets Podestplätze erreichte.

In der gleichen Altersklasse, allerdings in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm, ging Jonas Laurich an den Start. Hier langte es für den Gardelegener am Ende zum dritten Platz.

In der Altersklasse U16 vertraten Sven Hildebrandt (bis 57 Kilogramm) und Robert Ghigeanu (bis 70 Kilogramm) den Gardelegener Karateverein. Sven Hildebrandt hatte im Kampf um Rang drei ein wenig Pech, denn in der Verlängerung unterlag Sven mit 0:1 und musste sich so mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Robert Ghigeanu landete in seiner Gewichtsklasse auf dem fünften Platz.

In der Kata (Übungsform gegen imaginäre Gegner) trat Nico Rieck ebenfalls in der Altersklasse U14 an. Hier landete Nico auf dem dritten Platz und nahm damit noch eine Bronzemedaille in Empfang.

Einen dritten Platz verbuchte auch Lutz Reineke (ZEN Klötze). In der Altersklasse ab 18 Jahre ging der Purnitzstädter in der Gewichtsklasse 75 bis 84 Kilogramm an den Start und nahm am Ende die Bronzemedaille mit nach Haus. Er war der einzige Starter des ZEN Klötze.

Die Landesmeisterschaften können trotz geringer Beteiligung als gutklassig bezeichnet werden. Die Gardelegener können hingegen mit ihrer Ausbeute an Medaillen und guten Platzierungen sehr zufrieden sein und zuversichtlich auf das eigene Turnier blicken. Der traditionelle Altmark-Pokal findet am 7. Mai in der Gardelegener "Willi-Friedrichs-Halle" statt und wird wieder zahlreiche Kampfsportler nicht nur aus Sachsen-Anhalt anziehen.

Ein besonderer Dank der Gardelegener geht an den Klötzer Lutz Reineke, der die Rolandstädter mit Schienbeinschonern versorgte. Dieses Ausrüstungsteil war für einen Start bei den Landesmeisterschaften vorgeschrieben, aber nicht Gegenstand der Ausschreibung.

Bilder