Letzlingen (twe). In der Fußball-Kreisklasse der E-Junioren (Platz sieben bis zwölf) hat die SG Jävenitz/Kloster Neuendorf einen Auftakt nach Maß erwischt. Die kleinen Kicker vom Trainergespann Udo Spengler und Torsten Franz mussten bei der SG Letzlingen/Potzehne/Schwiesau Farbe bekennen und setzten sich am Ende mit 5:2 (2:1) durch.

Über die gesamte Spielzeit waren die Gäste die aktivere Mannschaft und zeigten auch einige gute Spielzüge. Nach gut einer Viertelstunde schlossen die Gäste einen Konter zur Führung ab. Jonas Hartmann nutzte ein gutes Zuspiel von Ferris Vollbeding und schob zum 1:0 ein. Nur zwei Minuten später bekamen die Jävenitzer einen Eckball zugesprochen. Elias Spengler brachte das Leder in den Strafraum, wo er in Ferris Vollbeding einen dankbaren Abnehmer fand - 2:0. Mit ihrer ersten guten Aktion kamen die Platzherren zum Anschlusstreffer, denn Nico Schadenberg nutzte einen Abwehrfehler und sorgte für den 1:2-Halbzeitstand (23.).

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Gäste, die den besseren Start erwischten. Nachdem Henning Krüger nur den Pfosten traf (28.), kamen die Jävenitzer anschließend zum 3:1. Als dann der starke und schussgewaltige Martin Gille sogar das 4:1 erzielte (48.), war in dieser Begegnung eine Vorentscheidung gefallen. Die Letzlinger erzielten zwar nur eine Minute später durch den quirligen Elias-Neal Mertens das 2:4, doch der Sieg der Gäste sollte nicht mehr in Gefahr geraten. Den Schlusspunkt setzte Jonas Hartmann mit dem 5:2 (50.).

SG Letzlingen/Potzehne/Schwiesau: Weißel - Mertens, Wogand, Schadenberg, Weber, Reß, Kleemann, Lenz (Köhler, Hartlich, Schlabitz).

SG Jävenitz/Kloster Neuendorf: Hetebrüg - Buchmann, Krüger, Lübke, Vollbeding, Hartmann, Spengler, Gille (Geck).

Torfolge: 0:1 Jonas Hartmann (16.), 0:2 Ferris Vollbeding (18.), 1:2 Nico Schadenberg (23.), 1:3 Jonas Hartmann (41.), 1:4 Martin Gille (48.), 2:4 Eliano-Neal Mertens (49.),2:5 Jonas Hartmann (50.).

SR: Uwe Pape (Letzlingen).