Magdeburg/Klötze (jpi). Die erwartete Niederlage setzte es am Sonnabend für die Männer des VfB Klötze in der 1. Nordliga. Bei der Verbandsliga-Reserve des Post SV Magdeburg unterlag die VfB-Sieben von Trainer Roger Nerlich klar mit 20:34 (13:15).

Nerlich stellte seiner Mannschaft nach Ende der Begegnung dennoch ein gutes Zeugnis aus: "Wir mussten im zweiten Abschnitt erkennen, dass es gegen Post nicht reichen wird. Aber die Jungs haben nach einer ordentlichen ersten Hälfte nicht aufgeben und bis zum Schlusspfiff gekämpft." Der VfB verschlief den Start, lag mit 1:4 hinten. Post erhöhte danach sogar auf 12:4. Genug für Nerlich. Er nahm die Auszeit. Mit Erfolg. Die Klötzer warfen sich bis auf einen Treffer heran (13:14). Per Konter gelang Post dann noch der 15:13-Pausenstand.

An die Vorpausenleistung vermochte die Nerlich-Sieben nach Wiederanpfiff leider nicht anzuknüpfen. Post agierte in der Abwehr nun aggressiver. Zudem vergeigte der VfB erneut den Start. Post zog auf 20:13 davon und stellte die Weichen damit auf Sieg.

VfB Klötze: König, Berlin - Paul (2), Richter, Wiegmann (1), Böhlen (6), H. Philipp, Sommer (3), Gehler, S. Philipp (4), Nerlich (4).