Letzlingen. Der FSV Heide Letzlingen hat sein Heimspiel gegen den Möringer SV verloren. Am Ende mussten sich die Heide-Kicker mit 0:2 (0:0) geschlagen geben.

Sicherlich reisten die Möringer als großer Favorit an, doch in der ersten Halbzeit war davon überhaupt nichts zu sehen. Gegen sehr defensiv eingestellte Letzlinger taten sich die Ostaltmärker extrem schwer. Bereits nach zehn Minuten mussten die Platzherren den ersten Schicksalsschlag hinnehmen. Nach einem unglücklichen Zusammenprall erlitt Kay Knackmuß eine Kopfplatzwunde und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo die Wunde genäht wurde. Somit fiel schon sehr früh ein wichtiger Akteur im Letzlinger Spiel aus. Nachdem Fabian Schlamann in der elften Minute den ersten, noch recht harmlosen Schuss in Richtung Möringer Gehäuse abgab, dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe die nächsten Offensivaktionen verzeichnet werden konnten. So war es Tobias Benecke, der das Leder über den Kasten der Gäste beförderte (42.). Anschließend tauchten auch die Möringer vor dem gegnerischen Gehäuse auf. David Berr (42.) und René Heinrich (45.) scheiterten jedoch am gut aufgelegten Heide-Keeper. Damit ging es torlos in die Kabinen. Besonders MSV-Trainer Olaf Harfenmeister war mit dem Spiel seiner Mannschaft absolut nicht zufrieden und brachte dies im ersten Durchgang auch immer wieder lautstark zum Ausdruck.

Allerdings muss der Gäste-Trainer in der Kabine deutliche Worte gefunden haben, denn nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Ostaltmärker von einer ganz anderen Seite. Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Möringer den Druck und drängten die Letzlinger in die eigene Hälfte. In der 53. Minute fiel dann mit Christoph Grünewald ein weiterer Letzlinger verletzt aus. David Berr (62.) und Oliver Appel (64.) vergaben die ersten guten Gelegenheiten. Nur zwei Minuten später sollte dann aber der erste Treffer fallen. David Berr nutzte ein gutes Zuspiel von Mike Klenge und schob zum mittlerweile verdienten 1:0 für den Möringer SV ein (66.) Praktisch mit dem nächsten Angriff legten die Gäste durch Maik Seguin das 2:0 nach und sorgten damit für die Vorentscheidung. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis.

FSV Heide Letzlingen: Hasewinkel - Bens, Reps, Benecke, Schmidt, Schwarz, Pawlowsky (76. Lindecke), Grünewald (53. Kranich), F. Schlamann, Grabau, Knackmuß (10. M. Schlamann).

Möringer SV: Drawehn - Klewitz (13. Marscheider), Blankau, Siegert, Appel, Berr, Heinrich, Brüggemann (46. Seguin), Kaufmann, Klenge (74. Reimann), Pusch.

Torfolge: 0:1 David Berr (65.), 0:2 Maik Seguin (67.).

SR: Robert Stähr (Uchtspringe).

Vorkommnisse: Letzlingens Kay Knackmuß musste nach einem Zusammenprall mit einer Kopfplatzwunde ins Gardelegener Krankenhaus gebracht werden.

Zuschauer: 90.

 

Bilder