Wolfsburg (tko/eb). Am Sonntag, 13. März 2011, bestreitet Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg eine ungewöhnliche Partie. Das "18. Auswärtsspiel" ist eine besondere Aktion, mit dem die Wölfe ihren Fans für die Treue und Unterstützung danken. An diesem Tag verteilen sich Manager Dieter Hoeneß, der Trainerstab um Chefcoach Pierre Littbarski sowie die komplette Profimannschaft am frühen Nachmittag in der Region und reisen zu den Anhängern der Wölfe. Insgesamt 26 offizielle Fanclubs in einem Umkreis von 80 Kilometern bekommen die Möglichkeit zu einem direkten Austausch mit den VfLern.

"Ob in guten oder wie jetzt in sportlich schwierigen Zeiten: Auf den Rückhalt der Fans sind wir immer angewiesen. Wir wissen, was wir an ihnen haben, und sind froh, wenn wir ihnen auch außerhalb des Spielfeldes etwas zurückgeben können", so Dieter Hoeneß, der Gast von gleich drei Fanclubs in Wolfsburg-Fallersleben ist.

Zum ersten Mal übrigens machen sich die Profis des VfL im Rahmen einer solchen Sternfahrt auf den Weg zu den Fanclubs des Vereins. "Für uns ist das keine einmalige Aktion. Zukünftig wird das 18. Auswärtsspiel in jeder Saison im Kalender unserer Mannschaft stehen", kündigt Hoeneß an.

In Gardelegen, bei den Altmark-Wölfen, sollen Diego und Cicero zu Gast sein. Nähere Information zum Ort und der Zeit der Veranstaltung folgen in Kürze.