Gardelegen (twe). Am Sonnabend steigt in der Gardelegener "Willi-Friedrichs-Halle" das letzte Saisonspiel der SSJ Gardelegen. Um 19 Uhr erwarten die Rolandstädter vor eigenem Publikum den SV Eintracht Hohenwarte zum Schlagabtausch.

Am vergangenen Wochenende haben die Gardelegener dem bereits feststehenden Aufsteiger TSV Niederndodeleben die erste Saisonniederlage zugefügt (82:78). Mit einem Sieg möchten sich die SSJ-Korbjäger natürlich auch von ihrem eigenen Publikum verabschieden. Mit dem SV Eintracht Hohenwarte haben die Männer um Coach Uwe Stephan auch noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel verloren die Westaltmärker in Hohenwarte mit 69:80. Beide Mannschaften sind direkte Tabellennachbarn, denn während die SSJ auf dem fünften Platz liegt, belegen die Gäste Rang sechs. Ein eindeutiger Favorit ist demnach nicht auszumachen. Dennoch haben die Gardelegener vor eigenem Publikum natürlich einen Vorteil, den die Rolandstädter um Kapitän Konrad Nulle zu einem Erfolg nutzen wollen.