Im letzten Spiel der Saison 2010/11 konnte die SG Solpke/Mieste III mit einem 28:25 (15:13)-Sieg über den MTV Beetzendorf den dritten Tabellenplatz festigen.

Mieste. Auch die Frauen der SG Solpke/Mieste siegten. Mit einem ihrer besten Saisonspiele und dem sicheren 22:16-Erfolg über die HSG Osterburg II verabschiedeten sich die Damen der SG Solpke/Mieste aus der Saison 2010/11.

Kreisliga, Männer: Solpke/Mieste III - Beetzend.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, was erst in den Schlussminuten entschieden wurde. Nach wechselnder Führung zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich der Gastgeber bis zur Pause leicht auf 15:13 absetzen. Im zweiten Spielabschnitt zog der MTV das Tempo etwas an und konnte durch einen fulminanten Schlagwurf von Torsten Tanne zum 20:20 (46.) wieder Gleichstand erzielen. Doch das beeindruckte die junge SG-Sieben nicht. Sie drückte jetzt ihrerseits auf das Tempo und konnte wieder in Front ziehen. Beim Stand von 26:24 standen dann Torsten Tanne und SG-Torhüter Karsten Wenndorff im Blickpunkt. Gleich dreimal kaufte Wenndorff dem restlos ausgepumpten und frei vor ihm auftauchenden MTV-Routinier den Schneid ab und sicherte so seiner Mannschaft den Sieg.

Für ihre engagierte Saison wurde die SG Solpke/Mieste am Ende der Partie führ ihren dritten Meisterschaftsplatz durch Otto Wesch, den Vorsitzenden des KFV-Handball, ausgezeichnet

SG Solpke/Mieste III: Wenndorff, Schmidt - H. Schulz (7), Herget (3), Fuhlbrügge (1), Röscher (5), T. Hauf (2), R. Schulz (10), Witte.

MTV Beetzendorf: Schattenberg, Schulz - Teiml (4), Torsten Tanne (9), Wernecke (7), Fünder (2), Sommer, Tobias Tanne, Dally, Zunder (1), Lehmann.

Kreisliga, Damen: Solpke/Mieste - Osterburg II

"Heute haben wir von Beginn an eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und besonders im Angriff unsere Möglichkeiten optimal genutzt", freute sich SG-Trainer Marco Weiß über den Erfolg. Angetrieben von Madleen Eickel wurde die HSG-Abwehr von Beginn an gehörig unter Druck gesetzt, was schon zur Pause mit der 14:11-Führung seinen Ausdruck fand. Weil auch die Abwehr der SG-Sieben die starke Gäste-Kreisspielerin Heidrun Rösler recht gut im Griff hatte, konnte im zweiten Spielabschnitt der Vorsprung sogar ausgebaut werden. Lediglich gegen HSG-Rückraumschützin Mandy Michetek fand der Gastgeber nicht die richtigen Mittel, die so ihrem Team ein größeres Debakel ersparen konnte.

SG Solpke/Mieste: Siegmund - Baatz (4), Eckstein, Eickel (6), Exß (5), Giggel, Hauf (1), Mewes (2), Schmoranzer (4), Smorodinzeff.

HSG Osterburg II: Mielau - Papendieck, Metzlaff (2), Behrend, Feger, Köhn-Kerfin, Dinter, Michetek (8), Rösler (6).