Kuhfelde (tko/eb). Am Sonntag starteten drei Kuhfelder Compoundschützen beim 4. Celler Hallenturnier. Es wurden zweimal 30 Pfeile auf 30 Meter Freiluftentfernung geschossen. Diese Entfernung soll schon einmal auf die kommende Freiluftsaison einstimmen.

Mit zwei Pokalen im Gepäck konnten sie die Heimreise antreten. Phillip Müller siegte in der Jugendklasse mit 564 Ringen mit 16 Ringen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Sein Vater Andreas wurde in der Schützenklasse Zweiter. Mit 585 Ringen lag er zwei Ringe vor dem Drittplatzierten. Für Mario Mäß blieb nur der undankbare vierte Platz. In der Altersklasse schoss er 572 Ringe und lag nur drei Ringe hinter dem Drittplatzierten.