Gardelegen (tko). Mit dem morgigen 24. Spiel der Tischtennis-Oberligasaison 2010/ 2011 gegen den SC Eintracht Berlin beschließen die Damen des SSV 80 Gardelegen nicht nur die Spielserie, sondern verabschieden sich auch (vorerst) wieder aus dem überregionalen Spielgeschehen. Das tun sie sicher mit eineinhalb weinenden Augen, denn mithalten konnten die Haack & Co. oftmals, bloß eben nicht genug Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Gesammelt haben die Gardelegenerinnen aber viel Sympathien und gehörigen Respekt bei der Gegnerschaft, die vornhemlich aus dem Gebiet der Bundeshauptstadt Berlin kam.

Zum letzten Spiel reist also der SC Eintracht an und ist eindeutig in der Favoritenrolle. Nicht nur aufgrund der aktuellen Tabellenposition, sondern auch, weil bei den SSV-Damen - wie schon im Hinspiel - Marielle Warnecke fehlen wird. Das Gardelegener Küken spielt nämlich im Rahmen der 64. Deutschen Individual-Meisterschaften in Darmstadt-Dieburg und will dort natürlich ordentlich abschneiden.

Somit verpasst die Kuseyerin auch den Geburtstag von Trainer Egon Berg, der seinen Ehrentag sportlich verbringen wird. "Wer mir persönlich gratulieren möchte, der muss einfach in die Sporthalle kommen. Ich glaube, ich bin dort den ganzen Tag anzutreffen. Und ich könnte mir auch keinen besseren Ort vorstellen, an dem ich an meinem Geburtstag sein möchte. Wer mich kennt, weiß, wie wichtig mir der Sport ist und kann das verstehen", so der Übungsleiter.

Berg wünscht sich zu seinem Ehrentag natürlich ein gutes Ergebnis von "seinen Frauen" und hofft auf eine tolle Leistung beim letzten Oberliga-Auftritt. "Sicherlich ist es schade, dass Marielle nicht dabei sein kann, aber ich habe immer gesagt, dass wir fünf gute Spielerinnen im Kader haben, und so ist das kein Problem", blickt Berg voraus.

Los geht es pünktlich um 16 Uhr, doch auch schon vorher ist im Spiellokal der Damen einiges los, denn ab 9.30 Uhr wird das Finale im Kreispokalwettbewerb der Männer ausgespielt. Ein Kommen lohnt sich also allemal.

Bilder