Steinitz (scf). Gestern ging auf der Anlage in Steinitz ein Lauf zur Norddeutschen Meisterschaft (ADAC Nord-Cup) im Motocross über die Bühne. 169 Fahrer kämpften in fünf verschiedenen Klassen (B, J, S 50+Damen, S 40, MX 1 und MX 2) um die Tagessiege. Bereits seit über zehn Jahren veranstalten die Braasch-Brüder Marco und Heiko und weitere Helfer den Nord-Cup. "Die Beteiligung ist im Vergleich zu den Vorjahren leider etwas zurückgegangen", so Mit-Organisator Heiko Braasch. Der freute sich allerdings über eine Neuheit. Diesmal wurden nämlich sogar Transponder-Messungen auf der Strecke vorgenommen. Nachdem am Vormittag noch die Freien und Pflichttrainings auf dem Programm standen, wurde es am Nachmittag ernst. Zwei Wertungsläufe wurden absolviert. Ein ausführlicher Bericht mit Ergebnissen folgt.