Timmendorf/Klötze (msh). Gerhard Gerich vom RFV Klötze hat kürzlich beim Fahrturnier an der Reitanlage Plath in Timmendorf auf der Insel Poel die Prüfung im Vierspännerfahren gewonnen. Das war das Finale des Mecklenburger Fahrercups.

Bei dem Hallenturnier hatten die Fahrer kombinierte Hindernisprüfungen mit Geländehindernissen in der Klasse M zu absolvieren. Zwei Umläufe waren zu bestreiten. Zuvor hatte es bereits drei Wertungsturniere gegeben: in Alt-Sammit, Göhren-Lebbin (beide im November 2010) und dann in Redefin (5. März 2011). Auch hier war Gerich schon erfolgreich mit von der Partie gewesen. In die Cup-Wertung flossen schließlich die drei besten Turniere jedes Fahrers ein. Für Gerich gab es allerdings keine Medaille, da nur Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern in die Cup-Wertung einbezogen wurden.

Darüber hinaus stimmte sich auch der Sohn des Altmeisters, Heino Gerich, beim Fahrercup auf die Saison ein. Er spannte mehrfach den Zweispänner an und fuhr in den Teilwertungen mehrmals an die Spitze und in die Platzierungen.