Beetzendorf. Innerhalb von nur fünf Tagen haben die D-Juniorenkicker des SSV 80 Gardelegen ihren zweiten Finaleinzug gefeiert. Erreichten sie am Sonntag mit einem furiosen 6:0 (3:0)-Erfolg gegen den SV 09 Staßfurt das Endspiel im Landespokalwettbewerb, so lösten die Schützlinge vom Trainergespann Norbert Scheinert/Thomas Haak am Donnerstagabend auch das Finalticket im Kreispokalwettbewerb. Mit einem deutlichen 7:0 (3:0)-Auswärtserfolg gegen den MTV Beetzendorf qualifizierten sich die Gardelegener für das Finale, dass sie gegen den VfB Klötze 07 spielen müssen.

Natürlich war auch VfB-Coach Andreas Horn vor Ort, um den Gegner noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Und gegen den VfB Klötze haben die SSV-Jungen noch etwas gut zu machen, setzte es doch in der Saisonvorbereitung eine deftige Heimniederlage für die Gardelegener.

Gegen gut gestaffelte und natürlich sehr defensiv eingestellte Beetzendorfer - Hannes Tepelmann war einzige Spitze, und der Rest versammelte sich am und im eigenen Strafraum - hatte der SSV es zunächst schwer, die Lücke zu finden. Doch nach fünf Minuten brach Even Steindorf nach einer Winkel-Ecke per Kopf den Bann. Bis zur Pause legte der Vorbereiter noch zwei weitere Treffer zum 3:0 nach.

Nach dem Wechsel wurde die Gardelegener Überlegenheit noch deutlicher. Der MTV "durfte" kaum noch die eigene Hälfte verlassen. Und auch die Treffer sollten nicht ausbleiben. So legten erneut Winkel, Helmke, Scheinert und schlussendlich Jürges zum 7:0 nach.

MTV Beetzendorf: Neuling - Lüdtke, Seifert, Stehr, Tepelmann, Borchert, Glaue, Pratsch (Neumann, Bammel, Melcher, Herting, Bade).

SSV 80 Gardelegen: Schulz - Haak, Brendtner, Steindorf, Scheinert, Jürges, Winkel, Helmke (Haxhiu, Broeske).

Torfolge: 0:1 Even Steindorf (5.), 0:2, 0:3, 0:4 Hannes Winkel (12., 16., 34.), 0:5 Steven Helmke (44.), 0:6 Florian Scheinert (55.), 0:7 Nils Jürges (60.).

SR: Ronny Witt (VfB Klötze 07).

Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 30.