Gardelegen (tko). Nichts war es mit Heimsieg Nummer acht für Landesklassen-Vertreter SSV 80 Gardelegen. Am Sonnabend boten die Schützlinge von Dieter Förster - besonders in Hälfte eins - eine äußerst schwache Leistung und verloren gegen den FSV Borussia Genthin verdient mit 1:2 (0:1). Damit rückt der vom SSV angepeilte Platz fünf wieder in weite Ferne.

Die ohne Kapitän André Stolle antretenden Gastgeber suchten von Beginn an den Spielfaden vergeblich, verstrickten sich in komplizierten Aktionen und ließen den Gegner zu oft gewähren. So in der 34. Minute, als der flinke Kevin Wolf zum 1:0 einköpfte. Die schläfrige SSV-Abwehr plädierte indes auf Abseits und entschied, nicht weiterzuspielen, obwohl der Assistent den Wimpel unten ließ - 0:1.

In der zweiten Hälfte besserte sich das Spiel der Einheimischen etwas, doch die wenigen Chancen wurden nicht genutzt. Erst in der 72. Minute fasste sich Daniel Schönfeld ein Herz und verwertete eine Vorarbeit von Ametepe zum 1:1. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen durch Thomas Gronwald (76.) erneut zur Führung, die auch bis zum Ende Bestand haben sollte.

Torfolge: 0:1 Kevin Wolf (34.), 1:1 Daniel Schönfeld (72.), 1:2 Thomas Gronwald (76.).

SR: Elfi Schwander (Wolfsburg).

Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 101.