Schönebeck/Gardelegen (tko/eb). Zwei Sportler aus der westlichen Altmark nahmen am Wochen- ende am landesoffenen Bahn-eröffnungssportfest des Schönebecker SC teil. Sowohl der Gardelegener Johannes Bude als auch der Jävenitzer Christian Busch starteten für den VfB Germania Halberstadt.

Dabei errang Christian Busch einen feinen Doppelsieg. Zunächst ging es im Speerwurf zur Sache. Hier landete das Arbeitsgerät des Altmärkers bei 65,57 Metern. Platz zwei ging an Steffen Fricke (55,62 m). Mit neuer persönlicher Bestleistung von 47,58 Meter erreichte Johannes Bude dagegen den undankbaren vierten Platz.

Sehr spannend verlief die Diskuskonkurrenz der Männer. Christian Busch zeigte sich nervenstark, siegte mit Jahresbestleistung von 47,13 Metern vor Rico Freimuth (45,15 m) und Thorsten Margis (44,74 m). Johannes Bude kletterte aber auch noch einmal auf das Treppchen. Über 100 Meter bei starkem Gegenwind gelang ihm immerhin der zweite Platz.