Salzwedel (asc). Der PBV Fast Break Altmark Salzwedel wird in der neuen Saison nicht mehr in der Regionalliga vertreten sein. Der Abstieg der Spitzack & Co. war bereits vor dem letzten Spieltag, der am Wochenende stattfand, besiegelt.

Die Salzwedeler begaben sich zu ihren Begegnungen nach Berlin. Am Sonnabend standen die Altmärker Viktoria Berlin gegenüber und verloren glatt 0:8. Lediglich Mathias Richter war in der Rückrunde beim 10-Ball drauf und dran, einen möglichen Ehrenpunkt einzufahren. Am Sonntag wurde die PBV-Truppe vom 1. PBC Wedding erwartet, auch hier steckten die Gäste eine Niederlage ein, die beim 3:5 unerwartet knapp ausfiel, denn der Gastgeber steht an zweiter Stelle des Klassements.

V. Berlin - PBV Salzwedel0:8

14/1: Hörner - Richter125:36 8-Ball: Sobek - Stark7:5 9-Ball: Heise - Wienecke9:4 10-Ball: Passow - Spitzack8:3 14/1: Passow - Spitzack125:73 8-Ball: Hörner - Wienecke7:0 9-Ball: Schneider - Stark9:7 10-Ball: Sobek - Richter8:7

1. PBC Wedding - PBV Salzwed.5:3

14/1: Zwickl - Wienecke125:52 8-Ball: Oettrich - Spitzack7:5 9-Ball: Wenkheimer - Stark5:9 10-Ball: Lackner - Richter8:3 14/1: Lackner - Stark125:25 8-Ball: Wenkheimer - Richter7:3 9-Ball: Zwickl - Spitzack3:9 10-Ball: Oettrich - Wienecke3:8