Am Sonnabend haben die Lil` Divas von der Tanzschule Müller aus Salzwedel endlich den Lohn für die harten Übungswochen eingeheimst. Ausgepowert, übermüdet, aber mit dem ersehnten Pokal im Gepäck reisten die elf Mädchen mit Tanztrainer Adnan Fadel aus der Moorbek-Halle Norderstedt wieder zurück in den altmärkischen Tanzsaal.

Salzwedel. Der Jubel war groß, als die Jury das Urteil verkündete: Dritter Platz für die Lil` Divas bei den Norddeutschen Meisterschaften im Videoclip und Hip Hop Dance. Das war das Ziel und das entsprach auch dem Potenzial der jungen Tänzerinnen. Bereits im vergangenen Jahr gingen die acht- bis zwölfjährigen Schülerinnen in Norderstedt an den Start. Erfahrungen sammeln und in die M-Klasse kommen, war damals noch das Bestreben, welches man auch erreichte. Diesmal hingen die Trauben höher. "Die Mädchen sind so fleißig und viel besser als im vergangenen Jahr", schätzte Tanztrainer Adnan Fadel, von allen nur liebevoll Eddy genannt, in der vergangenen Woche ein. Darum war ein Podest-Platz ein realistisches Vorhaben.

Bereits um 9 Uhr hatten die Lil` Divas ihren ersten Auftritt. Übermüdet vom frühen Aufstehen (5 Uhr fuhr der Bus los), aber in neuem orange-schwarzfarbenen Outfit, tanzten sie zu einem Musik-Mix in der Kategorie "Formation Videoclip". Durch die Aufregung passierten einige unnötige Wackler und Fehler. So war eine Gruppe zum Beispiel zu weit von den übrigen Tänzern entfernt, so dass das Gesamtbild unpassig war. Kleinigkeiten zwar, aber wichtig für die Bewertung. Trotzdem wurden die Tänzerinnen in die M-Klasse eingeordnet. Die M-Klasse ist die Klasse, in der die besten Gruppen oder Tänzer eingeordnet werden. Absteigend wird in A-, B- und C-Klasse eingeordnet.

Beim zweiten Auftritt, vier Stunden später, klappte fast alles. Synchron, mit einem Lächeln im Gesicht und vor Energie sprühend, merkte man den Mädchen an, dass sie kämpfen konnten. "Diesmal war Eddy zufrieden", strahlten Manja, Katharina und die anderen kleinen Damen. Die meisten Schülerinnen sind bereits seit zwei Jahren in der Tanzgruppe, die von Adnan Fadel wöchentlich trainiert wird. Vor der Meisterschaft findet das Training zweimal pro Woche statt. Für den vorgezeigten Tanz übten die Mädchen fast ein Jahr - immer in verschiedenen Abschnitten. Was gut klappte, wurde beibehalten. Was nicht so gut lief, wurde gestrichen. Auftritte bei Jugendweihen oder Tanz-abenden brachten die nötige Übung. "Letztes Jahr wurden wir Fünfter, diesmal schon Dritter und nächstes Jahr gewinnen wir", war das Gesamturteil der glücklichen Divas.

Jolina Lütkemüller und Mathilda Knappstein von den Lil` Divas gingen sogar in der Turnierart "Solo-Hip-Hop" an den Start. Während die neunjährige Jolina Lütkemüller in die C-Klasse eingeordnet wurde, fiel die 13-jährige Mathilda Knappstein aus allen Wolken, als feststand, dass sie in der M-Klasse tanzen sollte. "Das ist ja Wahnsinn. Ich glaube das nicht", so die Hilmsenerin. Über den siebten Platz in der höchsten Tanzklasse war sie überglücklich. Jolina Lütkemüller drehte im C-Finale nochmal ordentlich auf und konnte den Sieg in dieser Leistungsklasse für sich verbuchen.