Bernburg (fna) l Die beiden Teams des TV Askania drückten der Gruppe ihren Stempel auf. Gleich im ersten Aufeinandertreffen überzeugten beide Teams mit technischen Fähigkeiten und temporeichem Auftritt. Die Reserve glänzte dabei mit klugem Konterspiel und einem aufmerksamen Keeper Benjamin Kollmann, der auch als mitspielender Torhüter auftrumpfte. Nach der 1:0-Führung musste die Reserve allerdings unglücklich den 1:1-Ausgleich hinnehmen, als Marius Nowoisky aus spitzem Winkel durch die Beine von Kollmann traf. Michael Schoon hatte noch zwei riesige Chancen, doch letztlich machte Martin Salis mit seinem Treffer zum 3:1 alles klar für den späteren Gruppensieg der Ersten.

Schwarz-Gelb Bernburg hatte gegen die Askania-Reserve im abschließenden Spiel die gute Chance, noch Zweiter zu werden. Doch ein Abspielfehler von Keeper Florian Schröter führte zum 0:1 durch Maximilian Moye. Nachdem Tobias Donath zum 2:0 für Askania II erhöhte, bäumte sich Schwarz-Gelb zwar kämpferisch auf, doch der 1:2-Anschlusstreffer durch Robert Sasse in der zwölften Minute kam zu spät.

Drohndorf/Mehringen hatte es gegen die Landesklasse-Teams schwer. Der Salzlandligist war zwar bemüht, letztlich waren die Offensivaktionen aber nicht gut durchdacht beziehungsweise dauerte es zu lange, bis der Ball abgespielt oder der Angriff abgeschlossen wurden. So war die vergebene Chance von Frank Hartmann gegen Askania I der Anfang der deutlichen 1:9-Niederlage, so war auch der 1:2-Anschluss gegen die Zweite des TVA zu wenig. Letztlich durfte sich das Team aber darüber freuen, im Neunmeterschießen um Platz sieben gewonnen zu haben.