Spannend war es beim Fides-Cup der TSG Calbe - und zwar bis zum Schluss. Erst im Neunmeter-Schießen gewann der Schönebecker SC gegen Askania Bernburg, er verteidigte damit seinen Titel.

Calbe l Spannend war es auch zwischen dem Landesklasse-Vertreter TSV Kleinmühlingen/Zens und Verbandsligist Askania Bernburg. Mit 3:0 führten die Schützlinge von Mario Katte bereits, sie mussten in den letzten Minuten aber noch den 3:3-Ausgleich hinnehmen. "Wenn wir das Spiel ziehen, dann landen wir vielleicht weiter vorn." Pech hatte das Team auch beim 3:3 gegen Schwarz-Gelb Bernburg, zudem verletzte sich Keeper Andreas Hellige am Finger (Kapsel), ein Feldspieler musste zwischen die Pfosten. Vielleicht hat auch das Hallenturnier in Gommern noch in den Beinen gesteckt, das einen Tag zuvor absolviert wurde, vielleicht "hat uns auch einfach noch ein Techniker gefehlt", schätzte der Trainer ein. So stand am Ende der fünfte Platz zu Buche.

Katte nimmt dennoch viel Positives aus den Turnieren mit. Nicht nur der ersten Platz bei der Eintracht, auch die Auftritte seiner Schützlinge stellten den Trainer zufrieden. "Es geht uns hauptsächlich um den Spaßfaktor, aber die Jungs konnten sich auch Selbstvertrauen wiederholen." Viel davon war in den letzten Partien der Hinrunde verloren gegangen, die Elf haderte mit dem Abschluss.

Einer, der zu alter Stärke zurückfindet, ist beispielsweise Norman Möbes, der in beiden Turnieren einen guten Eindruck hinterlassen hat und sich einen Stammplatz für die Rückrunde erkämpfen möchte. Auch Max Jäger trumpfte mit alter Treffsicherheit in Gommern auf, die er im Endspurt der Hinrunde vermissen ließ. An der Ehle sicherte er sich mit neun Treffern die Torjägerkanone. Denny Klepel hat sich mit konstant guten Leistung und hervorragender Fitness empfohlen, Christoph Berlau "hat einen guten Eindruck hinterlassen", wenngleich er in der Rückwärtsbewegung noch Nachholbedarf habe.

In der Winterpause wird nun der Konkurrenzkampf angefacht, mit Christian Keller (Schönebecker SV) kehrt ein erfahrener Spieler zurück, zudem verstärkt Kevin Junge (Großmühlingen) den TSV. Vom SSV II wechselt Florian Sprengler, "es liegt nur noch an der Freigabe, wann er für uns auflaufen kann", sagt Katte. Verzichten muss der Trainer in Zukunft lediglich auf die Dienste von Sebastian Mergel, der quasi im Austausch zum SSV geht.

Vorbereitung des TSV

16. Januar: Trainingsauftakt

17. Januar: WBG-Cup in Schönebeck

18. Januar: Mannschaftstraining

25. Januar: 1. FSV Nienburg (A)

1. Februar: Eintracht Magdeburg (A)

8. Februar: Askania Bernburg II (A)

15. Februar: 1. FC Magdeburg III (A)

 

Bilder