Die TSG-Nachwuchshandballer durften sich durchweg freuen. Ohne Punktverlust absolvierten die sechs Teams in Einsatz ihre Spiele. Die männliche A-Jugend kehrte aus Seehausen gar mit einem 26:12 (14:5)-Sieg zurück.

Calbe (ttr/nrc) l Die weibliche B-Jugend behielt vor heimischem Publikum die Punkte.Gegen die SG Grün-Weiß Hohendodeleben hieß es am Ende 31:13 (14:9).

Sachsen-Anhalt-Liga, MJB

HSG Osterburg -

TSG Calbe 17:24 (8:13)

Trotz dünner Besetzung holte sich die männliche B-Jugend in Osterburg einen 24:17 (13:8)-Sieg. Beide Teams agierten lange auf Augenhöhe, wobei die Gastgeber mit ihrer körperlich dominanten 6-0-Abwehr auffielen. Calbe reagierte darauf mit einem starken individuellen Auftritt seiner Torjäger Nico Haverland und Marius Schwarz, die immer wieder die direkte Entscheidung suchten. "Das war ein gewisser Trumpf, obwohl in diesem Spiel, mit nur einem Auswechselspieler, alle an ihre Grenzen gegangen sind", erkannte Trainer Eckhard Rätzel an.

So legten die Saalestädter noch vor dem Seitenwechsel zum 9:3 vor, was sicherlich auch der Verdienst der guten Abwehrleistung samt den beiden Torhütern war. Nach der Pause baute Calbe den zwischenzeitlich geschmolzen Vorsprung zum 17:8 aus und verwaltete ihn trotz schwindender Kräfte und damit schwächeren Phasen bis zum Schlusspfiff ordentlich. "Die Körpersprache hat gestimmt", resümierte der Trainer nach der Partie daher stolz.

TSG Calbe: Leon Dobertin, Tom Schmidt - Christoph Borzucki (2), Tim Bullmann (1), Marius Harig (4), Nico Haverland (6), André Kessel, Marius Schwarz (7), Tim Wiesenmüller (4)

Bezirksliga, MJD

TSG Calbe I -

Quedlinburg 23:15 (10:7)

In einer kampfbetonten Partie setzte sich die erste männliche D-Jugend der TSG Calbe souverän mit 23:15 (10:7) gegen den Quedlinburger SV durch. Hälfte eins wirkte zerfahren, was sich in vielen technischen Fehlern niederschlug. So ging Calbe zwar schnell mit drei Toren in Führung, baute den Vorsprung jedoch nicht weiter aus. Da war eine gehörige Halbzeit-Predigt fällig, denn Trainer Rolf Schwarz war mit dem Auftritt seiner Jungen alles andere als zufrieden. Seine Worte zeigten Wirkung: Der Angriff fand sich und in der Abwehr wurde endlich richtig zugefasst. Moral war gefragt, als nach Zeitstrafen nur noch drei TSG-Spieler auf dem Feld standen, doch auch trotzdem fielen Tore für den Spitzenreiter. Am Ende siegte Calbe hochverdient und bleibt damit auch im zehnten Spiel ungeschlagen.

TSG Calbe: Max Lehmann, Florian Ponto - Max Ammerpohl (3), Bennet Boin, Bennet Breitenstein (1), Niklas Gillich (6), Dominic Held (2), Luca Koch (3), Simon Mutsch, Paul Steffen, Tim Wagener (8)

Bezirksliga, WJE,

TSG Calbe -

HC Salzland 06 II 19:7 (9:4)

Zwei weitere Punkte verbuchte die weibliche E-Jugend der TSG Calbe auf ihrem Konto. Der nie gefährdete 19:7 (9:4)-Heimsieg gegen die zweite weibliche D-Jugend des HC Salzland 06 bot für jeden im Team Einsatzmöglichkeiten, die zum Großteil auch genutzt wurden, um die Trainings- inhalte im Punktspiel zu erproben. So überzeugte erneut das Zusammenspiel in des Teams und auch das Abwehrverhalten wirkte deutlich stimmiger als im letzten Spiel gegen Halberstadt. Die größte Baustelle bleibt jedoch die Torausbeute, auch wenn sich diese leicht verbessert hat. Dies bewies die Mannschaft bereits in der Anfangsphase, in der die TSG-Mädchen vorentscheidend zum 7:1 enteilten.

TSG Calbe: Emma Hoffmann, Sophie Wende - Lisa Amelang, Lea Becker, Victoria Bischoff (2), Jasmin Breitkopf (2), Fritzi Herzig (7/1), Sophia Kausmann, Hanna Lenz, Tabea Linkohr, Anna Schiefer (1), Lisa Schmidt (7/1), Greta Sroka

 

Bilder