In einem spannenden Finale konnten die Fußballerinnen des Schönebecker SV den Titel aus dem Vorjahr bei den Hallenkreismeisterschaften verteidigen. Im Neun-Meter-Schießen bewiesen die Elbestädterinnen Nervenstärke und besiegten den SV Blau-Weiß Breitenhagen mit 4:3 (1:1).

Schönebeck l Dabei war SSV-Trainer Enrico Oerke nach der Vorrunde alles andere als optimistisch. "Ich war gar nicht zufrieden. Die Mädels waren zu nervös und haben ihre Leistung nicht hundertprozentig abgerufen." In ihren drei Vorrundenpartien gewannen die Schönebeckerinnen mit 2:1 gegen die TSG Calbe, trennten sich 0:0 von Eintracht Winningen und verloren mit 0:1 gegen den späteren Finalgegner Breitenhagen. "Das lief nicht optimal und wir hatten im Halbfinale dann ein schweres Los", so Oerke.

Ganz so schwer war das Los aber am Ende doch nicht. Gegen den SV Timmerode zeigten die Elbestädterinnen Moral und Kampfgeist und sicherten sich mit einem 3:2-Erfolg den Einzug ins Finale. Dieses war dann ein Endspiel nach Maß. Schönebeck startete zögerlich, bestimmte dann aber drei Minuten lang das Geschehen und ging in der vierten Minute in Führung. Aber Breitenhagen legte nur eine Minute später nach. Die Nervosität kehrte zurück. Umso besser war es wohl, dass die Fans, wie schon über das gesamte Turnier, lautstark hinter ihrem Team standen.

Nach zwölf Minuten blieb es jedoch beim 1:1-Unentschieden. Nun musste die Entscheidung im Neunmeter-Schießen fallen. Anika Strauß, Susanne Ebeling, Franziska Riemekasten, Cornelia Thomas und Jana Ebeling übernahmen die Verantwortung. Strauß legte mit dem ersten Treffer vor, Susanne Ebeling verschoss jedoch ihren Neunmeter. Breitenhagen traf dagegen zwei Mal hintereinander und ging in Führung. Aber Riemekasten, Thomas und Torfrau Jana Ebeling versenkten ihre Bälle sicher im Netz. SSV-Schlussfrau Ebeling hielt dagegen zwei Schüsse von Breitenhagen sicher, der letzte der Blau-Weißen ging neben das Tor. Damit gewann Schönebeck mit 4:3 den Titel. Breitenhagen wurde Zweiter. Lok Aschersleben kam nach einem 3:0-Sieg gegen den SV Timmerode im kleinen Finale auf Platz drei.

Für die TSG Calbe und Eintracht Winningen lief es dagegen weniger gut. Winningen gewann in der Vorrunde nur eine von drei Partien und spielte gegen den SV Grün-Gelb Ströbeck um Platz fünf. Dieses Spiel gewannen die Winningerinnen mit 5:1 allerdings souverän. "Die letzten Hallenturniere liefen besser für uns", erklärte Eintracht-Trainerin Simone Gutjahr. "Unser erstes Spiel lief wirklich schlecht, danach hat sich die Mannschaft aber gesteigert. Aber mit Platz fünf sind wir nicht zufrieden."

Für die TSG lief es noch schlechter. Die Calbenserinnen gewannen keines ihrer Vorrundenspiele. Die Partie um Platz sieben gegen Stahl Thale, das mit Verletzungsproblemen kämpfte, entschieden die Saalestädterinnen dann allerdings mit 3:0 für sich.

Nach dem Turnier wurden, zusätzlich zum Pokal für den Turniersieger, auch Auszeichnungen für die beste Spielerin, Keeperin und die Torschützin vergeben. Lok Aschersleben sahnte gleich zwei Mal ab. Silke Schulz erhielt die Ehrung für die beste Torhüterin und Tina Fessel holte sich mit fünf erzielten Toren den Pokal für die beste Torschützin. Als beste Spielerin wurde Venassa Donath vom SV Blau-Weiß Breitenhagen ausgezeichnet.

Ergebnisse der Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde

Gruppe A

SV Timmerode - SV Grün-Gelb Ströbeck 4:0

Lok Aschersleben - Stahl Thale 2:1

SV Timmerode - Lok Aschersleben 1:0

Stahl Thale - SV Grün-Gelb Ströbeck 1:2

SV G-G Ströbeck - Lok Aschersleben 0:1

Stahl Thale - SV Timmerode 0:3

Tabelle

1. SV Timmerode 8:0 9

2. Lok Aschersleben 3:2 6

3. SV Grün-Gelb Ströbeck 2:6 3

4. Stahl Thale 2:6 0

Gruppe B

SV B-W Breitenhagen - Eintr. Winningen7:0

TSG Calbe - Schönebecker SV1:2

SV B-W Breitenhagen - TSG Calbe3:1

Schönebecker SV - Eintracht Winningen0:0

Eintracht Winningen - TSG Calbe1:0

Schönebecker SV - SV B-W Breitenhagen0:1

Tabelle

1. SV B-W Breitenhagen 11:1 9

2. Schönebecker SV 2:2 4

3. Eintracht Winningen 1:7 4

4. TSG Calbe 2:4 0

Halbfinale

SV Timmerode - Schönebecker SV 2:3

SV B-W Breitenhagen - Lok Aschersleben

4:2 (1:1) nach Neunmeterschießen

Spiel um Platz 7

Stahl Thale - TSG Calbe 0:3

Spiel um Platz 5

SV G-G Ströbeck - Eintracht Winningen 1:5

Spiel um Platz 3

SV Timmerode - Lok Aschersleben 0:3

Finale

Schönebcker SV - SV B-W Breitenhagen

4:3 (1:1) nach Neunmeterschießen

   

Bilder