Fußball l Kleinmühlingen (nrc) Die Rückrunde der Landesklasse wartet für die Fußballer des TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens (4.) gleich "mit einem harten Gegner" auf. So zumindest bezeichnet Trainer Mario Katte den SSV Besiegdass Magdeburg (6.), den der TSV morgen ab 14 Uhr empfängt. Im Hinspiel gingen die Kleinmühlinger mit einem 3:1-Sieg vom Platz.

Katte stapelt jedoch trotz des Heimspielerfolgs tief. "Wir sind noch nicht so gut drauf, das haben wir im letzten Testspiel gemerkt. Vor allem unsere Chancenverwertung muss passen, sonst haben wir es schwer."

Der TSV hat vor den Magdeburgern Respekt, obwohl diese zwei Tabellenplätze unter ihnen stehen. "Magdeburg hat eine starke Hinrunde gespielt und gut Punkte gesammelt. Sie sind eine starke Truppe", so Katte. Allerdings weiß der Coach aus dem Hinspiel auch, dass die Magdburger anfällig in der Defensive sind. "Da können wir den Hebel ansetzen." Doch trotz allen Respekts vor dem Gegner, der TSV will natürlich mit einem Heimsieg in die Rückrunde starten. Einfach wird dies jedoch nicht, zumal Katte mit dünner Personaldecke auflaufen muss. Vier Spieler fehlen dem Coach definitiv, hinter dem Einsatz von drei weiteren Akteuren steht noch ein Fragezeichen.

Es fehlen: Johannes Schliemann (noch im Aufbautraining), Shimon Wolff, Andreas Kirchhoff, Guido Möbius (alle fraglich) Kevin Junge (gesperrt), Matthias Karg, Florian Wehling (beide privat)